leserbeitrag
Frühlingsumzug der Kindergärten am Freitag, 19. März 2021

Bea Märki
Merken
Drucken
Teilen
Bild: Bea Märki

Bild: Bea Märki

(chm)

Ein Stück Normalität erlebten die rund 140 Kindergartenkinder und ihre Lehrpersonen am beliebten Frühlingsumzug in Würenlos. Nach der Absage im letzten Jahr läuteten die neun Kindergartenabteilungen mit grossen und kleinen Glocken auf verschiedenen Routen durchs Dorf endlich wieder den Frühling ein. Jede Abteilung trug eine andere Kopftüechli-Farbe, diese Tüechli waren themengerecht verziert. Den unterwegs wartenden Eltern durften die Kinder – begleitet von fröhlichen Frühlingsliedern – ein Blumensträusschen überreichen. Im liebevoll dekorierten Leiterwagen wurden Blumen und Kindergartenmaskottchen durch die Quartiere gezogen. Die Sträusschen waren am Vortrag im Kindergarten gebunden worden, die Blumen werden jedes Jahr von jeweils einer der beiden im Dorf ansässigen Gärtnereien zu einem symbolischen Preis zur Verfügung gestellt.

Diese bereits über 20-jährige Tradition lebt dank des grossen Einsatzes der Kindergartenlehrpersonen weiter. Die strahlenden Kinderaugen und das wunderbare Wetter entschädigten für die vielen schwierigen Momente im vergangenen Jahr, Unterrichten in Pandemiezeiten ist und bleibt herausfordernd. Nach gut eineinhalb Stunden waren die Kinder etwas müde aber glücklich zurück in ihren Kindergärten.