Leserbeitrag
Neuigkeiten aus dem Postlonzihus

Marcel Siegrist
Merken
Drucken
Teilen

Wenn nach dem traditionellen Adventapéro - im Anschluss an das Kirchenkonzert des Musikvereins Merenschwand - sich Türen und Tore des Merenschwander Ortsmuseums schliessen, fällt dieses nicht in einen Dornröschenschlaf. Im Gegenteil, dann nämlich wird’s nochmals so richtig lebendig in den Museumsräumen, da wird gemessen, gesägt, gehobelt und geschraubt. Vieles muss repariert, angepasst oder im Hinblick auf die nächste Ausstellungssaison verbessert werden.

(bs) In diesem Winter entstand mit dem neuen nostalgischen Zeitungskiosk gar ein völlig neuer Ausstellungsteil. Zeitungen, Zeitschriften und weitere Druckerzeugnisse aus der Zeit um Anfang des 20. Jahrhunderts sind zu bewundern. Wer sehen und lesen möchte was zu dieser Zeit die Welt bewegte, hat Gelegenheit nach Herzenslust in den verschiedenen Zeitungen und „Heftli“ zu blättern. Die Eröffnung, im Rahmen einer kleinen Feier, findet am Samstag 12. März 2016, ab 14 Uhr, statt. Jedermann ist herzlich eingeladen. Das Museum ist an diesem Tag ebenfalls zur freien Besichtigung geöffnet.

Vorschau auf die kommenden Veranstaltungen
Das Veranstaltungsprogramm für 2016 ist bereits fixiert, und die Verträge mit den Künstlern sind abgeschlossen. Bereits am 30. April steht ein erster Höhepunkt an. Philipp Galizia und Roman Wyss präsentieren ihr neues Programm „Nacht Schatte“, Geschichten aus der Bahnhöflibar.

Diesen vergnüglichen Abend darf man sich nicht entgehen lassen.

Am Freitag 10. Juni ist einmal mehr der „Hoffotograf des Dalai Lama“ , Manuel Bauer im Postlonzihus zu Gast. Er berichtet über die Menschen des Dorfes Sam Dzong welche infolge Wasserknappheit ihr Dorf verlassen mussten. Der Referent dokumentiert und unterstützt dieses international beachtete Projekt seit 2008 mit Vorträgen, Fernsehauftritten und Dokumentationssendungen. Sein einfacher und kompetenter Vortragsstil machen den Abend zu einem berührenden Erlebnis.

Bereits eine Woche später, am Samstag 18. Juni haben die Musikliebhaber Gelegenheit, ein Konzert in intimem Rahmen des Postlonzihus zu geniessen, welches sonst nur in grossen Konzertsälen zu hören ist. Der Kulturkommission ist es gelungen den Pianisten Ray Fein, bekannt vom Boogie - Woogie - Duo Che und Ray zu verpflichten. Aber natürlich nicht alleine, nein, zusammen mit seinem Sohn Ruben und dem Chris Conz Trio (Gewinner des Swiss Jazz Award 2013). Die beiden Pianisten Ray Fein und Chris Conz werden - kompetent begleitet - ihr ganzes Können zeigen und den Zuhörern einen stilvollen Abend mit allen Facetten des Boogie – Woogie, Ragtime, Swing und Blues bieten.

Ein Film – Zyklus der besonderen Art
Vom Frühling bis zum Herbst 2016 wird Bruno Käppeli ausgesuchte Filme aus seinem riesigen Fundus, dem interessierten Publikum vorführen. Die Filmserie startet am:

Mittwoch 3.5.2016, 20.00 Uhr, mit dem überarbeiteten „Merenschwanderfilm“.

Mittwoch 1.6.2016, mit der schwarz/weissen „Heidi“ Originalfassung von 1955, 14.00 Uhr für Kinder, und abends 20.00 Uhr.

Dienstag 14.6.2016, 20.00 Uhr, Film zur Wahl von Doris Leuthard in den Bundesart 2008.

Freitag 24.6.2016, 20.00 Uhr, Film über die Güterregulierung 1966 – 2004.

Mittwoch 6.7.2016, 20.00 Uhr, Film „ein Tag wie jeder2007“

Samstag 1.10.2016, 20.00 Uhr, Ausschnitte aus der Schweizer Film - Wochenschau von 1939 – 1945. Der Eintritt zu diesen Filmen ist kostenlos.

Die besondere Kunstausstellung
Unter dem Titel „Verborgene Talente“ haben 8 Merenschwander Künstlerinnen und Künstler zusammengefunden, und zeigen ihr Schaffen und Können im Rahmen einer 2-tägigen Ausstellung. Am Samstag 13. August wird die Ausstellung mit einer feierlichen Vernissage eröffnet zu der jedermann herzlich eingeladen ist. Am Sonntag 14. August haben die Ausstellungsbesucher die einmalige Gelegenheit, den Künstlern bei der Arbeit über die Schulter sehen zu können. Da wird gemalt, gewebt, gesponnen, getöpfert, Skulpturen modelliert, Mode - Kollektionen entworfen und genäht, Steine geschliffen und besondere Krippenfiguren und Schmuck in handwerklicher Arbeit angefertigt. Eine seltene Gelegenheit, so vielen verschiedenen Künstlern bei der Arbeit zusehen zu können.

„Mostete“ und Markt der Landfrauen
Traditionell findet am Samstag 17. September die „Mostete“ mit dem grossen Markt der Landfrauen statt. Eine gute Gelegenheit die wunderbaren „Hörnli, Ghackets und Öpfelmues“ und den frisch gepressten Süssmost zu geniessen.

Adventapero
en Abschluss des Jahres bildet wie stets der Adventapero im Anschluss an das Kirchenkonzert des Musikvereins Merenschwand. Punsch, Glühwein, Lebkuchen und Adventstimmung sorgen für einen gemütlichen Start in die bevorstehende Weihnachtszeit.

Die Möglichkeiten der Platzreservation für die Veranstaltungen im Postlonzihus, werden rechtzeitig in den regionalen Medien publiziert.

Die Kulturkommission Merenschwand würde sich freuen, Sie auch 2016 als Besucher im Postlonzihus begrüssen zu dürfen.