Leserbeitrag
Neues Ehrenmitglied

Hanspeter Burkard
Drucken
Teilen

Generalversammlung des SATUS Lenzburg

Neues Ehrenmitglied

(habu) 30 Aktive und Christine Wilhelm, Präsidentin des LenzburgerLaufes, durfte der Präsident Nicolas Wildi in der FC Beiz zur 91. Generalversammlung des SATUS Lenzburg begrüssen. 20 Entschuldigungen konnte er noch bekanntgeben und in der Wahl zum Tagespräsidenten schwang Otto Fischer obenaus.

Das Protokoll, von Vreni Blaser verfasst, wurde geprüft und von der Versammlung genehmigt. Unter Mutationen musste ein Rückgang von 9 Mitgliedern hingenommen werden. Leider verstarben im vergangenen Jahr 5 Passivmitglieder. Diesen gedachte man mit einer Schweigeminute. Ein Aktiv-Austritt konnte kompensiert werden mit einem Neueintritt. Somit gehören jetzt neu 102 Mitglieder dem Verein an.

Jahresberichte

Der Präsident streifte das Vereinsjahr ausführlich mit dem besonderen Hinweis, dass der SATUS Lenzburg immer noch einen tragenden Helferanteil am LenzburgerLauf innehat. Die traditionellen gesellschaftlichen Anlässe und das Programm der Pétanque-Gruppe mit ihren Turnieren ergänzen den Bericht.

Erika Willi bestätigte in ihrem Bericht, dass immer noch geturnt wird und ihre zwei Ausflüge durchgeführt wurden

Beide Berichte wurden denn mit grossem Applaus genehmigt.

André Bircher, Chef der Pétanquegruppe, gab mündlich seinen Bericht ab. Originell wies er auf die vergangene Spieltätigkeit hin und brachte sogar die Versammlung dazu, dass sie fasnachtsmässig einem Refrain huldigten. Danach stellte er die verschiedenen Sieger der drei Turniere vor und nachher gab es Schelte an die Mitglieder, weil das vorgegebene Ziel von neuen Pétanque-SpielerInnen nicht erreicht wurde. In einer Vorschau wies er auf die im kommenden Mai stattfindende Reise nach Spanien hin, wo man neben dem Spielen mit den Kugeln auch das ausgewanderte Mitglied Ruedi Aschwanden besuchen will. Seinen Bericht genehmigen die Versammlungsteilnehmer auch mit grossem Applaus.

Rechnung

Der Kassier Beat Sardella stellte im Kassenbericht fest, dass der budgetierte Verlust leicht unterschritten wurde, und so konnten die Revisoren Willi Hofer und Anni Bolliger mit gutem Gewissen und dem Dank an den Rechnungsführer, die Rechnung zur Genehmigung empfehlen, was auch so geschah.

Wahlen

Das Vorstandsmitglied Annemarie Burkard gab bekannt, dass sie amtsmüde geworden sei, und somit den Rücktritt gebe. Der Präsident meinte, dass die Arbeitsbelastung von den verbleibenden Vorstandsmitgliedern gut zu bewältigen sei, und so wird auf eine Ersatzwahl verzichtet. Otto Fischer waltete als Tagespräsident seines Amtes, liess den verbleibenden Vorstand in globo bestätigen. Nicolas Wildi wurde wieder als Präsident bestätigt, Beat Sardella darf seine Kasse weiterhin hüten und Erika Willi amtet als Technische Leiterin. Die Revisoren wurden auch bestätigt und das Ehrenamt als Fahnenfrau bleibt weiterhin bei Silvia Steiner.

Jahresprogramm

Das Jahresprogramm beinhaltet 25 Termine mit den Höhepunkten Spanienreise, LenzburgerLauf und Pétanque-Championsturnier. So wurde es auch von den Versammelten genehmigt.

Budget und Jahresbeiträge

Das Budget gab keine grossen Diskussionen. Bei gleichbleibenden Mitgliederbeiträgen schliesst es auch im nächsten Jahr mit einem tragbaren Minus ab.

Ehrungen

Annemarie Burkard bekam ein Geschenk und den besten Dank für ihre Tätigkeit als Vorstandsmitglied. Je ein Präsent bekamen Erika Willi, Vreni Blaser und Roland Berner für 50 Jahre treue Mitgliedschaft im SATUS.

Der Vorstand schlug vor, Beat Sardella auf Grund seiner grossen Verdienste zum 15. Ehrenmitglied zu ernennen. Habu würdigte seinen Vereinswerdegang und seine guten Taten, besonders als Vorstandsmitglied, Kassier und, dass er sich im OK des LenzburgerLaufes dafür einsetzte, dass der organisatorische Übergang vom SATUS zum STV reibungslos klappte. Urkunde, Geschenke und der grosse Applaus der Versammlung zeigten, dass er sich diese Ehrung redlich verdiente.

Nach Umfrage und Verschiedenem schloss der Präsident diese Versammlung mit dem besten Dank an Rösli Luginbühl für das Gastrecht und das feine Essen.

Aktuelle Nachrichten