Leserbeitrag
Musiktag in Dürrenäsch: Weltmeisterlich - aber klar

Marcel Siegrist
Drucken
Teilen

War es Zufall oder Fügung, dass Peter Gloor in Dürrenäsch seine CISM-Ehrung entgegen nehmen durfte, nämlich bei der Musikgesellschaft, die er 17 Jahre dirigierte.

Für mich allerdings überhaupt nicht nachvollziehbar, dass das niemand erwähnte.

Deshalb habe ich mich entschlossen, diesem Jubiläum noch etwas Raum zu geben.

Die nachfolgende Geschichte einer 60-jährigen Musikantenlaufbahn mag

„wie ein Nachruf “erscheinen, doch darf ein solches Engagement wie es Peter Gloor geleistet hat und immer noch leistet, durchaus zu seinen Lebzeiten erwähnt werden.

Peter Gloor hat seine ersten musikalischen Gehversuche in Teufenthal gemacht, wo er von Alfred Kröni eine solide Grundlage bekommen hat.

1952 wurde er in die Musikgesellschaft Teufenthal aufgenommen, der er bis 1959 treu blieb, obwohl er 1955 noch zusätzlich in die Musikgesellschaft Hunzenschwil eintrat.

George Hofer, der damalige Dirigent der MG Hunzenschwil gab ihm das nötige Rüstzeug für die Aufnahme als Militärtrompeter, so dass er schliesslich 1957 die Trompeter-RS unter Walter Spieler erfolgreich abschliessen konnte.

Die Weiterbildung zum Dirigenten erfolgte durch Herbert Frei, bei dem Peter Gloor sämtliche Kurse durchlaufen hat, die der eidg.Musikverband damals anbot.

Ein weiterer, wichtiger Meilenstein in seiner Musikantenlaufbahn, waren die Kursleiterseminare sowie methodisch-didaktische Kurse für Instrumentallehrer.

Peter Gloor war es auch, der 1976 als Initiant und Mitbegründer der Musikschule Hunzenschwil 15 Jahre als Kursleiter für Blechblasinstrumente tätig war.

1981 hat sich Peter Gloor nebst anderen Angeboten für die Dirigenten-Stelle der Musikgesellschaft Dürrenäsch entschieden.

Mit diesem Verein konnte er nebst einigen Musiktagen zwei kantonale und zwei eidg. Musikfeste bestreiten.

Zudem hat Peter Gloor trotz damaliger Widerstände die Brass-Besetzung eingeleitet, den Schritt von der 4. zur 3. Klasse herbeigeführt und somit den Grundstein gelegt für den heutigen Brassband-Stand der Musikgesellschaft Dürrenäsch.

dafür gebührt ihm an dieser Stelle ein grosses Dankeschön -

In der Musikgesellschaft Hunzenschwil ist Peter Gloor nach wie vor Aktivmitglied. Er war da rund 20 Jahre Vizedirigent und hat die MG zwei Jahre ganz geleitet.

Zu erwähnen ist auch seine soziale Ader. Es war ihm in all den Jahren als Musiklehrer und Dirigent ein persönliches Bedürfnis, auch musikalisch schwächeren

Musikinteressierten Unterstützung zu bieten.

Unzählige Zusatzstunden hat er dafür eingesetzt, um das schöne Gut – Musik –

anderen zu lehren, es zu pflegen und zu schätzen.

Aktuelle Nachrichten