Leserbeitrag
Mitgliederversammlung des Veteranenvereins Boswil

Im Saale des Altersheims Solino begrüsste Präsident Beat Mäder am Alten Fasnachtssonntag 95 Veteranen zur Mitgliederversammlung.

Merken
Drucken
Teilen

Das feine Mittagessen zu Beginn war ein willkommener Auftakt zu diesem traditionellen Anlass. Dem Auftritt des Lehrer-Cabarets Muri mit ihrem musikalischen Programm, gespickt mit Humor und Ironie, galt nach dem Mittagessen die volle Aufmerksamkeit. Das ausdrucksstarke Quartett erfreute die Anwesenden mit präzise platzierten, sinnreichen Pointen über Zeitgeist und Tradition. Dafür erntete es mehrmals kräftigen Applaus.

Dem Gedenken an die sieben Veteranen, die im letzten Vereinsjahr verstorben sind, war die von Präsident Beat Mäder und Pfarrer Benedikt Staubli würdig gestaltete Totenehrung gewidmet. Das Protokoll der letzten Mitgliederversammlung, der Jahresbericht des Präsidenten und die Jahresrechnung wurden von der Versammlung einstimmig genehmigt. Ebenso wurde einem Antrag auf Erhöhung des Mitgliederbeitrages auf den heute erforderlichen Stand mit grossem Mehr zugestimmt.

Den Ehrenwein als älteste Versammlungsteilnehmer erhielten Albin Notter (Jg. 1912), Valentin Stöckli (Jg. 1916) und Leo Wiederkehr (Jg. 1917). Die beiden Vorstandsmitglieder Franz Huber und Beat Mäder wurden für 10 Jahre im Vorstand geehrt und Pfarrer Benedikt Staubli für sein 10-Jahr-Priesterjubiläum in Boswil.

Am 17. Juni 2009 führt die Vereinsreise über den Kerenzerberg, durch die Taminaschlucht nach Bad Pfäfers und in die Bündnerherrschaft nach Maienfeld an die Originalplätze der Heidigeschichte von Johanna Spyri.

Nach dem offiziellen Teil der Versammlung wurde das Dessert serviert. Die rege Teilnahme und die gute Stimmung an dieser Zusammenkunft bestätigten erneut den Zweck unseres Vereins: Die Förderung der Geselligkeit. (hk)