Leserbeitrag
In den Wäldern unserer Nachbarn

Bruno Allemann
Drucken
Teilen

Zur Verfügung gestellt

An einem Sonntag Anfang Mai trafen sich 22 Aktive und Passive Turner mit ihren Lebenspartnern sowie Gönner und Gönnerinnen des Männerturnvereins Derendingen bei herrlichem Sonnenschein zu ihrer traditionellen Frühlingswanderung. Ausgangspunkt der Wanderung war das Feuerwehrmagazin in Derendingen. Nach einer kurzen Begrüssung durch die Ersatz Tourenleiter, René Flüeli und Bruno Allemann, schnallten wir die Rucksäcke um. Wer aber jetzt denkt, dass einfach losgewandert wurde, der irrt. Nicht ab Derendingen wurde losmarschiert, sondern ab Deitingen. Also rauf auf den Velosattel und los geht es. Durch die Löhr und die alte Deitingerstrasse verlassen wir unser Dorf und fahren zu der Zweienhalle in Deitingen, wo wir unsere Drahtesel abstellten. Nach der Begrüssung von zwei weiteren Gönnern wandern wir los über die Treppe am Unterbergweg entlang von frisch gemähten Wiesen und angepflanzten Feldern. Wir betreten den Wald auf dem Hölliweg und geniessen die Frische und Ruhe des Waldes. Gemütlich wandern wir auf den diversen Wegen Richtung Waldhaus Subingen, wo schon ein Apéro auf uns wartet. Markus Kofmehl und unsere Gönnerin Monika Meier haben uns einen kühlen Tropfen und Gebäck bereitgestellt.

Weiter ging es über den weichen Waldboden Richtung Pfaffenweiher. Die Trebla Hütte, erbaut im Jahre 1962, ein Unterstand am Pfaffenweiher war das Ziel unserer Wanderung. Das Lagerfeuer wurde durch unsere Vorhut bereits entzündet und wartete nur darauf, dass allerlei Grilladen aus dem Rucksack auf dem Rost oder am Spiess zubereitet werden. Ein herrlicher Platz für einen Turnverein der nicht nur die körperliche Ertüchtigung, sondern auch das Gesellige grossschreibt.

Nachdem ausgiebig gespiesen und getrunken, kleinere und grössere Anekdoten und Erlebnisse ausgetauscht wurden, ging es weiter. Die fröhliche Wanderschar zog vorbei am Vitaparcours, über schöne Wege, knifflige Verzweigungen Richtung Kiesgrube Deitingen. Ein imposanter Blick hinunter in den Steinbruch rechtfertigte den kurzen Abstecher von unserer Wanderroute. Hier wird Kies für den Bau von Strassen, Wegen, Bahntrassees oder für die Betonproduktion abgebaut und sauberes Aushubmaterial für die Wiederauffüllung angenommen. Wieder zurück auf dem Weg zogen wir weiter Richtung Waldhaus Deitingen. Da wir weder hungrig noch durstig waren, zogen wir weiter, vorbei an einem schönen Bauernhof, entlang einer Mutterkuhherde zurück zum Baschi. Hier endete die Frühlingswanderung des MTV Derendingen. Jeder packte sein Velo und fuhr in einer kleineren oder grösseren Gruppe fröhlich zurück nach Derendingen.

Unser Dank gilt den Organisatoren dieser Wanderung, Markus Kofmehl und Fredi Strähl. Sie planten eine leichte Wanderung in den Wäldern, die so nahe sind und doch nur Wenigen bekannt waren. Ideal zum Gedankenaustausch und zur Pflege der Kameradschaft.

Solche und ähnliche Anlässe organisiert der MTV Derendingen. Wir treffen uns jeden Donnerstag um 20.00 Uhr in der Turnhalle Derendingen. Haben wir Dein Interesse geweckt, wenn ja dann:

Komm vorbei, sei dabei, mache mit und bleibe fit.

Aktuelle Nachrichten