Kunstturnen
Gute Platzierungen an den Schweizermeisterschaften

Daniela Haider
Merken
Drucken
Teilen
3 Bilder
Noelia Haider am Balken
Bernadette Fries Archivbild

An den Schweizermeisterschaften der Juniorinnen im Kunstturnen konnten die Weininger Turnerinnen mit guten Platzierungen aufwarten

In der Kategorie P1 belegte Mira Stalder den 26. Platz von 48 Teilnehmerinnen. Im Vorfeld qualifizierte sie sich für das Team Zürich und erreichte mit diesem den 5. Rang von 7 Teams. Mira Stalder überzeugte am Boden und am Balken mit sauber ausgeführten Übungen, deren hohe Bewertungen auch in die Teamwertung einflossen.

Noelia Haider beendete den Wettkampf auf dem 30. Platz. Auch sie überzeugte vor allem an den Geräten Boden und Balken, wobei ihr der Handstand besonders sicher gelang. Beide Turnerinnen machten gegenüber der Qualifikation mehr als sechs Plätze gut und hielten dem auf ihnen lastendem Druck gut stand, v.a. wenn man bedenkt, dass es für beide die erste Teilnahme an einem Grossanlass war.

Am Sonntagvormittag starteten die 48 Turnerinnen der Kategorie P2. Bereits zum dritten Male in Folge war Bernadette Fries an der SMJ dabei. Sie zeigte einen konstanten Wettkampf, musste jedoch in der letzten Disziplin beim Überschlag rückwärts mit Flugphase den Balken verlassen und verbüsste dadurch einige Punkte. So platzierte sie sich auf dem 33. Rang.

Die drei Turnerinnen werden nun in die nächsthöhere Stufe wechseln und die nächsten neun Monate mit dem aufwendigen Erlernen von neuen Elementen verbringen. Erst im nächsten März werden sie an den ersten Wettkämpfen ein Feedback erhalten, wie gut ihnen dies gelungen ist.