Leserbeitrag
Eine tolle Premiere im Kanton Aargau

In der Bärenmatt Suhr traten elf Schulgemeinden mit ihren Schulklassen der Unter- und Mittelstufe und einem professionellen Kammerorchester – in zwei Blöcken – vor einem begeisterten Publikum auf. Aus dem Einzugsgebiet der „Botschaft“ waren Gansingen, Remigen, Rüfenacht und Würenlingen dabei.

Marcel Siegrist
Drucken
Teilen
3 Bilder

In der Bärenmatt Suhr traten elf Schulgemeinden mit ihren Schulklassen der Unter- und Mittelstufe und einem professionellen Kammerorchester - in zwei Blöcken - vor einem begeisterten Publikum auf. Aus dem Einzugsgebiet der „Botschaft" waren Gansingen, Remigen, Rüfenacht und Würenlingen dabei.

Das Weihnachtskonzert 2010
Unter der Leitung ihrer Lehrpersonen erarbeiteten die Schüler im Klassenverband oder im fakultativen Chor - mittels einer Playback-CD -Musik und Text auswendig. Die Vorbereitung beschränkte sich - für die Kinder - ausschliesslich auf den ordentlichen Schulunterricht und dauerte von August bis Dezember.

Rund 300 Kinder schlossen sich am Konzert zu einem Gesamtchor zusammen. Die Probe fand am Aufführungstag zwei Stunden vor dem Konzert statt. Die Teilnahme - inklusive Notenmaterial und Informationssitzungen - war für alle Lehrpersonen kostenlos. Das Konzert wurde ausschliesslich durch die Einnahmen der Eintrittskarten finanziert (Saalmiete, professionelles Orchester, Dirigent, Notenmaterial, Lehrmittel, Urheberrechte, Organisation).
Jede Klasse nahm nur an einem Konzert teil.
Die Lehrkräfte trugen in ihren Klassen zum Vorverkauf der Tickets bei. Sie erhielten je eine Freikarte und eine Erinnerungs-CD. Jeder Schüler bekam kostenlos ein Songbook. Der Besuch des Konzerts war freiwillig. Das Projekt „Sing mit uns" konnte als Weiterbildung im Umfang von rund zwanzig Lektionen angegeben werden. „Sing mit uns" ist Mitglied im Patronatskomitee der Initiative „Jugend und Musik". Der Reinerlös der Konzerte wurde dem caritativen Projekt „SMU- Aide zur musikalischen Förderungen von Jugendlichen" zugesprochen.

Der Verband Schweizer Schulmusik VSSM unterstützte dieses Projekt und empfahl es allen Lehrpersonen der ganzen Schweiz im Sinne eines tiefen und gemeinschaftsfördernden Singerlebnisses ihrer Schüler.

«Sing mit uns» Musik erleben
Das Hauptanliegen der Kinderkonzerte „Sing mit uns" ist das Vermitteln von tiefen, nachhaltigen Erlebnissen mit Musik für alle Schulkinder der Unter- und Mittelstufe. Anders als beim ausserschulischen Instrumentalunterricht werden nicht nur einzelne Schüler privilegiert, alle dürfen teilnehmen und sind ein wichtiger Teil des Ganzen.

Im Gesamtchor begegnen sich die verschiedenen Schulklassen und musizieren gemeinsam. Musizieren ist eine ideale Form der Kommunikation: alle dürfen sich gleichzeitig einbringen ohne einander zu stören.

Längerfristiger, zielgerichteter Projektunterricht ist ein wichtiges Instrument zur Schulung der Erkenntnis, dass Fähigkeiten und Fertigkeiten nicht konsumiert werden können (Knopfdruck-Erfolge), sondern vielmehr das Resultat einer gezielten und ausdauernden Aufbauarbeit sind. Ähnlich wie bei einer Bergwanderung wird der Gipfel (und das Gipfelerlebnis) langsam und mit kleinen Schritten erklommen.

Das Konzert: Musik erleben, singen, aktiv mitgestalten. Das euphorische Erfolgsgefühl am Konzert ist echt und gehört zu den Erinnerungen, welche den Schulkindern auch später bleiben werden. „Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum".
„Sing mit uns!" in Kürze
Vierzehn Lieder - aus aller Welt - zusammengestellt von Hansruedi Kämpfen, Brig, und Alfred Indermühle, Thun, wurden eingeübt. Der Chor wurde ebenfalls von diesen beiden geleitet. Zwanzig professionelle Musiker begleiteten den Chor während der rund 75 Minuten. Alexandre Dubach, Thun, war ihr virtuoser Konzertmeister.
Die Texter und die Musik waren sehr anspruchsvoll. Funktionierte das Projekt bisher insbesondere im Kanton Bern, wurde es heuer das erste Mal im Kultur - Kanton Aargau mit Aargauer Schülern aufgeführt. Treibende Kraft war Lorenz Indermühle, der Mitglied von CHAARTS ist. Das CHAMBER AARTISTS ORCHESTRA existiert seit Anfang 2010. Mit exzellenten Kammermusikern aus der Schweiz und internationaler Herkunft bildet es einen Klangkörper neuer Art.
Einzigartig ist in allen CHAARTS-Konzerten die Gewichtung der Kammermusik vom Solo bis zum Nonett als integrativer Bestandteil neben Werken für Solisten mit Orchester wie Werken für Kammerorchester. Je nach Epoche werden Werke von den Konzertmeistern oder den Partnern (Solisten) geleitet. Hier erleben diese ihre Mit-Musiker auf künstlerischer Augenhöhe und erarbeiten Werke im gegenseitigen Austausch kreativer Impulse.
CHAARTS veranstaltet vier Zyklen pro Saison mit insgesamt sechzehn Konzerten. Dazu kommen Engagements bei Festivals und Opern.
Den Kindern hatte es mächtig Spass gemacht, das Singen, Üben in der Gemeinschaft, die Zusammenarbeit, die Lieder an und für sich - insbesondere „Jingle Bells" und „Feliz Navidad" -, das „Aus der Seele heraus - Singen", aber auch das profimässige Auftreten begeisterten sie und deren Angehörige ungemein.

Aktuelle Nachrichten