Leserbeitrag
Ein Frenkendörfer hat 2 Millionen Facebook Friends

Dieter Wundrak-Gunst
Merken
Drucken
Teilen
Bilder zum Leserbeitrag

Bilder zum Leserbeitrag

Heidi Wundrak-Gunst
IMG_1131.JPG April auch die Wirklichkeit und nicht der APRILSCHERZ

IMG_1131.JPG April auch die Wirklichkeit und nicht der APRILSCHERZ

Heidi Wundrak-Gunst

Sage nur dies, dass ich jetzt 2 Millionen Facebook Freunde habe. So auch den Putin und den Obama. Sie teilen mir jeweils mit, ob man dies oder jenes falsch oder richtig sieht. Ich sage den beiden immer, dass wir in der Schweiz den Christoph Blocher als Führungs-Persönlichkeit haben. Und dann sage ich auch, dass all die bösen Politiker und Politikerinnen in unserm Land so eine Persönlichkeit aus der Regierung gejagt haben. Und das alles wegen unserer DIREKTEN DEMOKRATIE. Der Putin sagte mir, kann in Russland nicht passieren. Warum? Wir haben schon lange die Demokratie so wie in der Schweiz abgeschafft. Und er der OBAMA sagte, dazu möchte er nichts sagen. Warum frage ich? Ganz einfach, weil uns dank den Schweizer Banken und auch wegen dem Bankgeheimnis jedes Jahre Milliarden in unseren Haushalt fliessen. Und darum würde er es auch richtig finden, wenn dank dem SVP Matter weiterhin das Bankgeheimnis nur für Schweizer Bürger bleibt. Und dann sage ich dem Obama, schrecklich, dann haben wir ja bald 1 Millionen Amerikaner, die das Schweizer Bürgerrecht haben wollen. Ja, sagte der OBAMA, stimmt. Und dann höre ich auf einmal den PUTIN wieder reden. Einfach schlimm die Yankees, machen alles uns den Russen nach. Was? Ja es wird bald viele Oligarchen haben, die dann auch die Schweizer Staatsbürgschaft beantragen. Einige werden sich dann auch auf dem Herrliberg niederlassen. Darum auch jetzt die Connection vom Bundesrat zur Insel KRIM. Alles dann einfacher mit der Abwicklung von dubiosen Geschäften. Man weiss nie mit diesem Zypern, ob man sich wegen der dummen EU auch weiterhin auf diese verlassen kann. Ja, ich könnte noch mehr hier erzählen, dank meinen Facebook Verbindungen, lass es lieber bleiben. Bei uns ist jetzt am 1. April schon der Frühling. Tschüss alle meine 2 Millionen Facebook Freunde auf der ganzen Welt. Und natürlich auch April April April alle, die eine Basellandschaftliche Zeitung wie ich lese.

. Mehr anzeigen