Leserbeitrag
Ein bestens bekannter Sieger

Schafisheim – 11. Austragung der Dorf-Jassmeisterschaft

Marcel Siegrist
Drucken
Teilen

Die 11. Schofiser Dorf-Jassmeisterschaft wurde an vier Spielabenden im Lindensaal im Gemeindehaus ausgetragen. Gespielt wurde ein Schieber mit zugelostem Partner bzw. zugeloster Partnerin. Neu war dieses Jahr die Verteilung der Spielabende über einen längeren Zeitraum. Gespielt wurde zweimal Ende 2011 und zweimal Anfang 2012. Diese neue Aufteilung hat bei den Jassern und Jasserinnen besten Anklang gefunden, konnte doch die sonst ohnehin terminlich intensive Vorweihnachtszeit etwas umgangen werden.

Gewonnen wurde die Jassmeisterschaft bereits wie letztes Jahr von Eduard Fischer mit total 12‘327 Punkten. Die Ehrenplätze belegten Ruth Kneubühler und Bruno Schmid. Die total 56 Teilnehmer kamen am letzen Abend in den Genuss eines exzellenten Nachtessens mit Dessert und durften als Dankeschön für die Teilnahme ein grosses Stück Speck sowie zwei paar Rauchwürste mit nach Hause nehmen. Die vier Erstplatzierten erhielten zusätzlich Gutscheine für fertig zubereitete „Schinkli im Teig“ für 8 bis 15 Personen. Für das perfekt organisierte Catering war die Metzgerei Merz zuständig, die auch als Sponsor eines Teils der Preise auftrat.

Trotz eifrigem Wettkampf stand die Spielfreude und die Möglichkeit ein paar unbeschwerte Stunden unter Gleichgesinnten zu verbringen jederzeit im Vordergrund.

Die praktisch konstante Teilnehmerzahl über viele Jahre hinweg hat gezeigt, dass die Dorf-Jassmeisterschaft in der Schafisheimer Bevölkerung sehr beliebt und stark verankert ist. Dies ist Grund genug dafür, das Turnier auch im kommenden Jahr wieder in einem ähnlichen Rahmen durchzuführen.

Auszug aus der Rangliste:

1. Fischer Eduard: 12‘327 Punkt; 2. Kneubühler Ruth: 12‘297; 3. Schmid Bruno: 12‘233; 4. Egger Hans-Ulrich: 12‘158; 5. Schallenberger Gisela: 12‘141; 6.Schmid Marco: 12‘136; 7. Fischer Susanne: 11‘968; 8. Mühlethaler Margret: 11‘932; 9. Fleischli Ruedi: 11‘918; 10. Dössegger Silvia: 11‘913.

Bild von rechts nach links: Eduard Fischer (Gesamtsieger); Ruth Kneubühler (2. Platz); Bruno Schmid (3. Platz); Hans-Ulrich Egger (4. Platz).

Aktuelle Nachrichten