Leserbeitrag
Alpiger Nick aus Staufen gewinnt das 17. Fricktaler Abendschwinget in Möhlin

Pascale Alpiger
Merken
Drucken
Teilen
4 Bilder
Abschied nach 21 Jahren im Schwingsport von Jürg Mahrer Hellikon
Festsieger Alpiger Nick aus Staufen
Fam. Mahrer

17. Fricktaler Abendschwinget

Samstag, 15. Juli 2017, in Möhlin auf der Allmend

„Unser Abendschwinget ist ein Bijou-Anlass auf der Allmend, so fast ein kleines Dorffest.“ So die Worte des Präsidenten des SK Fricktal Schreiber David.

Bei den sechs Gästen aus Küssnacht am Rigi und den vier Gästen aus dem Bernisch-Kantonalen Schwingerverband, führte Waber Lorenz vom BKSV mit Platz 8a die Gäste an.

67 gemeldete Athleten davon 22 Kranzschwinger und zwei Eidgenossen präsentierten den 1600 Schwingerfans interessanten spektakulären Schwingsport.

Parallel zu den Aktiven zeigte auch der Nachwuchs sein können im Sägemehl. 119 Jungschwinger kämpften in vier Kategorien.

Mit Platz 4 beendete Jürg Mahrer vom SK Fricktal nach mehr als 21 Jahren an seinem Heimfest seine Karriere und „hängt die Schwingerhosen an den Nagel“. Mit 40 gewonnen Kränze ist er bis jetzt der erfolgreichste Fricktaler Schwinger. Sein grösster Erfolg: Festsieger des BL Kant. 2013 in Binningen. Ganz entsagen wird er dem Schwingsport nicht. So ist er noch aktiv im Vorstand des SK Fricktal als technischer Leiter. Er erfreue sich jedoch in Zukunft mehr Zeit mit seiner Familie zu haben, so Mahrer. Mit tosendem Applaus verabschiedete sich das Heimpublikum von einem Aktiven und stetig engagierten Schwinger.PA

Alles Gute für die Zukunft!!

Fotos Pascale Alpiger