Leserbeitrag
22. Synchro Cup, Luxembourg

Kathrin Heinger
Drucken

Die weite Reise hatte sich gelohnt. Mit Gold und Bronze kehrten die Schönenwerder Synchronschwimmerinnen vom internationalen Synchro Cup in Luxembourg zurück.

In der Kategorie Jugend 2 waren 150 Schwimmerinnen verschiedener Vereine aus acht Nationen vertreten. Laura Mariano, Silvana Berger, Maria Turnaturi und ihre Berner Kolleginnen überzeugten mit dem Synchro Mittelland Team. Nach allgemein guten Einzelleistungen in der Pflicht zeigten die Mädchen auch eine tolle Kür. Damit konnten sie sich gegen die restlichen 15 Teams durchsetzen und sich als Siegerinnen feiern lassen.

Die Niederämterin Noëmi Heiniger trat mit ihrer Berner Partnerin Maria Piffaretti im Duettwettkampf an. Für die beiden galt dieser internationale Vergleich als Hauptprobe für die Schweiz. Jugendmeisterschaften Ende Mai. Als dritte von über 20 Duetten freuten sie sich über Bronze. Sie mussten allerdings ihren direkten Schweizer Konkurrentinnen aus der Romandie, welche sich als zweite hinter den starken Französinnen klassierten, den Vortritt lassen.

Kathrin Heiniger, Schönenwerd