Umfrage

So gärtnern jetzt unsere Leser, ohne etwas dafür kaufen zu müssen

Hobbygärtner wissen, was es jetzt zu tun gibt – auch unter erschwerten Bedingungen.

Hobbygärtner wissen, was es jetzt zu tun gibt – auch unter erschwerten Bedingungen.

Schweizer Gartencenter sind geschlossen. Das traf besonders Hobby-Gärtnerinnen und -Gärtner hart. Doch auch ohne dass man etwas zusätzlich besorgen muss, kann man jetzt viele nützliche Dinge im Garten erledigen. Was unsere Leserinnen und Leser jetzt in ihrem Garten tun, lesen Sie hier.

Den Frühling kann man schon riechen, am Wochenende soll es warm werden, und es steht so einiges an im jährlichen Pflanz- und Vorbereitungs-Kalender. Dass Samen, Setzlinge, Gartenwerkzeuge und andere Hobbygärtner-Utensilien gerade nicht so einfach zu bekommen sind, macht das Hobbygärtnern etwas komplizierter. Doch nicht unmöglich! 

In einer Umfrage in den Sozialen Medien wollten wir von unseren Leserinnen und Lesern wissen, wie sie ganz ohne etwas kaufen zu müssen ihren Garten oder ihre Terrasse jetzt auf Vordermann bringen. Die hilfreichsten Tipps finden Sie hier. 

  • «Rasen mähen – und so die Stille durchbrechen.»
  • «Jäten, jäten, jäten.»
  • «Den Kompost umsetzen.»
  • «Blumen umtopfen.»
«Im Garten gibt es immer etwas zu tun», schreibt diese Leserin.

«Im Garten gibt es immer etwas zu tun», schreibt diese Leserin.

  • «Stauden teilen und vermehren.»
  • «Ein Gemüsebeet anlegen: Gemüse wie Kürbis oder Zucchetti werden erst ab Mitte April ausgesät.»
  • «Samenbomben selbst machen – das machen auch Kinder gerne!»
«Den Rasen aus dem Winterschlaf befreien.»

«Den Rasen aus dem Winterschlaf befreien.»

  • «Umgraben. Man kann alles Mögliche umgraben. Gut für den Körper und baut Aggressionen ab.»
  • «Kartoffeln setzen, Sträucher schneiden, Gemüse und Blumen ansäen. Und: Jäten und nochmals jäten.»
  • «Ich hole mir Blumen in den Abfall-Containern von Garten-Centern, die sie dort in grossen Mengen wegschmeissen. Wenn ich die einpflanze, kommen sie immer sehr schön.»
Dieser Leser hat Rasen in seinem schönen Garten gesät.

Dieser Leser hat Rasen in seinem schönen Garten gesät. 

Diese Leserin zieht ihre Setzlinge selber.

Diese Leserin zieht ihre Setzlinge selber.  

  • «Den Garten geniessen, ganz ohne Arbeit: In die Sonne setzen, den Vögeln lauschen, entspannen.»

Übrigens: Die meisten Garten-Center und Gärtnereien bieten auch einen Abhol- und Lieferservice an, Samen könne im Internet bestellt werden. Wo man was, auch Nicht-Gartenartikel, bekommt, finden Sie auf unserer interaktiven Karte.

Tomaten selber ziehen – so wirds gemacht

Tomaten aus Samen ziehen ist nicht sonderlich schwierig. Ein grosser Vorteil beim Selberziehen: Sie können aus Hunderten von Tomatensorten auswählen, wohingegen es ausgereifte Tomaten im Handeln oft nur in wenigen Sorten zu kaufen gibt. Samen können Sie derzeit online bestellen oder fragen Sie telefonisch bei Ihrem Gärtner oder einem Gartencenter nach.

Für die Zucht von Tomaten benötigen sie keine Garten: Auch im Topf können die Pflanzen gezogen werden und gedeihen gut. Informieren Sie sich, welche Sorten für welche Bedingungen geeignet sind.

Anfang April ist eine gute Zeit, um das Saatgut in eine Saatschale mit Aufzuchtserde zu setzen, zu einem späteren Zeitpunkt könnte das Wachstum der Pflanzen beeinträchtigt sein. Sie können auch jedes andere wasserfeste Gefäss nehmen, wenn Sie keine entsprechende Schale haben. Je einen Samen pro Abteil, mit etwas Leichtem Abdecken, etwa einer Zeitungsseite. Vergessen Sie das Etikettieren nicht. Die Saatkiste an einen warmen Ort im Wohnungsinnern stellen. Zum Keimen brauchen die Samen kein Licht.

Sobald sich kleine Spitzchen bilden, die Abdeckung abnehmen und ins Licht stellen. Nun regelmässig feucht halten.

Nach vier bis fünf Wochen sind die Pflänzchen bereit für einen grösseren Topf. Ab Anfang Mai können die Jungpflanzen ins Tomatenhaus oder in einen sehr grossen Topf für den Balkon oder die Terrasse verpflanzt werden. Je nach Sorte können Tomaten in der Schweiz zwischen Juni und September geerntet werden.

Meistgesehen

Artboard 1