Wenn ein Haustier verschwindet, sind die ersten Schritte wichtig. Für die Besitzer gilt: Ruhe bewahren. Denn ein verängstigtes Tier kann durch verzweifeltes Suchen nur noch weiter weg getrieben werden. Eine Meldung bei Polizei, Jagdaufseher, Wildhüter und der Schweizerischen Tiermeldezentrale ist ebenfalls eine gute Idee.

Wenn das Tier nicht mehr auftaucht, kommen die Pettrailer zum Einsatz. Mithilfe von Spürhunden versuchen sie, das vermisste Tier zu finden. Marco Iten ist Ausbildner für Pettrailer, Rosmarie Ooswoud und ihr Vasco sind ein eingespieltes Spür-Team. Die Sendung «tierisch» hat die drei beim Training begleitet. Die TV-Reporter zeigen zudem anhand des Falls von Berner Sennenhund «Balu», wie viel Aufwand und Emotionen so eine Suche mit sich bringt.

Für Rosmarie Oostwoud ist klar: «Mich reizt dabei, dass ich jemandem helfen kann, der in Not ist. Das Haustier zu vermissen ist so ziemlich das Schlimmste, was einem Tierhalter passieren kann.» (smo)