Glosse
Salzkorn

Politgrüpplis Wunschzettel an das Christkind.

Pascal Hollenstein
Drucken
Teilen

Illustration: Corinne Bromundt

Liebes Christkind!

Wir waren sehr artig, haben uns immer die Hände gewaschen und sind Tante Simonetta und Onkel Alain immer brav gefolgt. Deshalb würden wir uns freuen, wenn Du uns ein paar schöne Geschenke machen würdest. Du bist doch so reich, wie alle sagen? Und, ganz sicher, liebes Christkind, wir wollen Dir ja auch gar nicht dreinreden, fest versprochen! Aber unser Politgrüppli wäre schüüli froh, wenn Du uns die Schulden abzahlen würdest. Vielleicht hast Du uns auch noch einen schönen Batzen für unser Sparkässeli? Wir werden alle nicht jünger und könnten das gut gebrauchen.

Wenn wir schon dabei sind: Kannst Du nicht etwas gegen den Klimawandel unternehmen? Noch sind wir nämlich jung und leiden wie damals der knuddelige Eisbär Knut. Ach, liebes Christkind, wir hätten noch so viele Wünsche! Vor allem: Kannst Du diesen Thomas Jordan mit Dir nehmen? Der ist ein ganz Gemeiner. Er will uns nämlich nie etwas geben. Ist er ächt ein Schmutzli?

Danke! Dein Politgrüppli aus Bern.

Aktuelle Nachrichten