In der jeweiligen App gibt man an, welcher Hauttyp man ist, dann geht es zum Bräunen.

Kleine, wasserfeste Sensoren in den Bikinis messen die UV-Einstrahlung, die Daten werden ans Smartphone geschickt. Hat man einen gewisse Grenze erreicht, wird man von seinem Smartphone gewarnt.

Alarm für den Partner

Dann ist es an der Zeit, neue Sonnencreme aufzutragen oder das Sonnenbad zu beenden, ansonsten riskiert man einen Sonnenbrand.

Noch besser: Der Chip kann denn UV-Alarm auch an andere Personen senden. Dann eilt der Liebste sogleich mit der Creme herbei. Sehr parktisch.

Und so sehen die smarten Bikinis aus.

Und so sehen die smarten Bikinis aus.

NEU: watson Content Box (JSON Feed)