Popkultur-Glosse
Adam Levine ist fremdgegangen: Können (Promi-) Männer einfach nicht ihre Hosen anbehalten?

Ein neuer Tag, ein neues Detail aus dem Fremdgeh-Skandal um Adam Levine. Es ist DAS dominierende Thema in der Klatschwelt. Dabei ist es nicht neu. Das Image des untreuen Herzensbrechers hat sich zwar verändert, aber am Schluss sind immer noch die Betrogene die Leidtragende – wenn auch aus anderen Gründen.

Nadja Zeindler
Nadja Zeindler
Drucken
Adam Levine und Ehefrau Behati Prinsloo sind seit 2014 verheiratet.

Adam Levine und Ehefrau Behati Prinsloo sind seit 2014 verheiratet.

Keystone

«Maroon 5»-Sänger Adam Levine hat seine Frau Behati Prinsloo betrogen. Sie ist nicht nur Model, sondern auch mit ihrem dritten gemeinsamen Kind schwanger. Schlimmer geht's nicht. Die Klatschspalten sind voll und immer mehr Details werden ausgegraben. Dabei kommt aber auch immer wieder eine Frage: Wie konnte er nur so eine schöne Frau betrügen?

Damit ist er allerdings nicht allein: Jay Z hat Beyoncé betrogen, Ashton Kutcher Demi Moore und Jude Law Sienna Miller. Auch Halle Berry, Jennifer Lopez, Eva Longoria und zuletzt Emily Ratajkowski wurden von ihren Partnern betrogen. Natürlich geht das auch umgekehrt: Kristen Steward hat Robert Pattinson betrogen, der ebenfalls als gut aussehend gilt.

Beyoncé
8 Bilder
Demi Moore
Sienna Miller
Halle Berry
Jennifer Lopez
Eva Longoria
Emily Ratajkowski
Robert Pattinson

Beyoncé

Keystone

Ich habe dazu zwei Sachen in den Tiefen des Internets aufgeschnappt, die mir geblieben sind:

1. Egal wie gut jemand aussieht, es gibt immer jemanden, der keinen Bock mehr auf ihren Mist hat.

2. In den 90er-Jahren wurde Hugh Grant mit der Prostituierten Divine Brown erwischt, obwohl er mit Elizabeth Hurley zusammen war. Irgendjemand sagte dazu: «Man will nicht jeden Tag Steak. Manchmal will man einfach einen Hotdog.»

Hugh Grant wurde mit Divine Brown erwischt und verhaftet, während er mit Elizabeth Hurley zusammen war.

Hugh Grant wurde mit Divine Brown erwischt und verhaftet, während er mit Elizabeth Hurley zusammen war.

Keystone

Mal abgesehen davon, dass das eine extreme Beleidigung für beide Frauen ist, ist vielleicht an beiden Aussagen etwas Wahres dran. Ich halte es allerdings lieber mit dem, was J.Lo gesagt hat: «Wenn jemand fremdgeht, geht es nur um ihn, sein Ego und welche Leere er füllen wollte. Es hat nichts mit dir zu tun oder ob du nicht gut genug warst.» Amen dazu.

Von Casanova bis James Bond

Manche Menschen gehen fremd. Ist das gut? Natürlich nicht. Aber es war schon immer so. Und Promi-Männer erst recht, denn Angebot und Gelegenheit sind im Überfluss vorhanden. Und wie bei den schönen betrogenen Frauen, hat ihr Aussehen nichts damit zu tun. Eher ihr Selbstbewusstsein.

Don Juan oder Casanova waren so erfolgreich, dass ihre Namen zu Synonymen für Herzensbrecher wurden. Der berühmteste Herzensbrecher unserer Zeit ist wohl James Bond. Die Verkörperung des ultimativen Männertraums, der alle Frauen bekommt, sich aber nie festnageln lässt.

Mit der Zeit hat sich dieses Player-Image verändert, es wurde zum Cliché. Im Film wird er lächerlich gemacht - oder gezähmt, weil er «die Richtige» findet. In der Musik gibt es noch den über-sexy Sänger, allerdings ist er vielschichtiger geworden. Er schwärmt von seiner Familie und trällert nicht nur stolz von seinen Eroberungen. Obwohl es nach wie vor Groupies gibt. Und ich gebe zu: Es ist sicher nicht einfach, ständig widerstehen zu müssen.

Heiss begehrt: Adam Levine bei der Super Bowl Halbzeitshow 2019.

Heiss begehrt: Adam Levine bei der Super Bowl Halbzeitshow 2019.

Keystone

Darf man Fremdgehern verzeihen?

Ich glaube nicht, dass (Promi-)Männer heute mehr oder weniger oft fremdgehen als früher. Sie werden nur Social Media sei Dank eher erwischt. Und betrogene Frauen nehmen das nicht einfach so mehr hin. Gleichzeitig werden diejenigen verurteilt, die mit den Betrügern zusammen bleiben. So wie Khloé Kardashian.

Der Reality Show-Star hat kürzlich erzählt, dass sie mit Tristan Thompson verlobt war, obwohl er sie während ihrer Schwangerschaft betrogen und dabei ein Kind gezeugt hat. Als sie ihn trotzdem zurücknahm, wurde sie im Internet als Idiot bezeichnet. Kein Wunder, hat sie ihre Verlobung lieber für sich behalten. Bis er sie wieder betrogen und dabei wieder ein Kind gezeugt hat. Und das, obwohl sie zusammen Nachwuchs geplant und gerade erfahren haben, dass ihre Leihmutter schwanger ist. Vielleich war es dumm von ihr, ihn zurück zu nehmen. Aber mein Gott, hat uns die Liebe nicht allen schon mal das Hirn vernebelt?

Und es gibt auch Beispiele, bei denen es gut ging. Komiker Kevin Hart hat seine schwangere Ehefrau ebenfalls betrogen und trotzdem sind sie bis heute zusammen. Beyoncé ist auch immer noch mit Jay Z zusammen - nachdem beide ein Album über sein Fremdgehen heraus gebracht haben. Und Elizabeth Hurley hat Hugh Grant noch fünf weitere Jahre nach dem Skandal gedated. Heute ist er Patenonkel ihres Sohnes.

Jay Z und Beyoncé: Nachdem er zu Kreuze kroch und sie ein Album veröffentlichte, sind sie immer noch zusammen.

Jay Z und Beyoncé: Nachdem er zu Kreuze kroch und sie ein Album veröffentlichte, sind sie immer noch zusammen.

Keystone

Natürlich ist Fremdgehen unter aller Sau. Aber ob Behati Prinsloo mit Adam Levine zusammen bleibt, geht nur sie etwas an. Ich weiss nicht, was ich in so einer Situation machen würde und ich hoffe, ich finde es nie heraus. Aber ich bin einmal mehr froh, dass ich nicht berühmt bin und mein Name nicht in jeder Google-Suche auftaucht, wenn ein Promi wieder mal nicht sein Gemächt in seiner Hose behalten konnte.