Gestorben
Lungenkrebs: Disco-Queen Donna Summer ist tot

Disco-Queen Donna Summer ist tot. Die Sängerin («Hot Stuff») erlag mit 63 Jahren dem Krebs. Das teilte ihre Familie am Donnerstag in Englewood im US-Staat Florida mit, wo sich Summer zum Zeitpunkt ihres Todes aufhielt.

Drucken
Teilen
Donna Summer ist tot

Donna Summer ist tot

Keystone

Die fünffache Grammy-Preisträgerin litt an Lungenkrebs. In der Mitteilung der Familie heisst es, die Familie sei nach Summers Tod in Frieden «mit ihrem aussergewöhnlichen Leben und ihrem Vermächtnis».

Summer gelang in den 70er Jahren der Durchbruch, viele ihre Alben erreichten Gold- und Platinstatus. Ihre Hits wie «Hot Stuff», «Last Dance«, «Love To Love You Baby», «She Works Hard For The Money« und«"Bad Girls» wurden zum Soundtrack einer glitzernden Disco-Ära der 70er mit Sex, Drogen, Tanz und extravaganter Kleidung. Mit ihrem Produzenten Giorgio Moroder galt sie als bahnbrechend für elektronische Musik und hatte grossen Einfluss auf Künstler wie Duran Duran und David Bowie.

Ihr Sound war eine Mischung mehrere Genres - sie gewann Grammy-Auszeichnungen in den Kategorien Dance, Rock, R&B. 2008 veröffentlichte sie ihre letztes Album, «Crayons». In dem Jahr trat sie auch in der Casting-Show «American Idol» auf.

Summer hat offenbar auch bis zuletzt ein neues Album fertigstellen wollen. Die Sängerin hinterlässt Ehemann Bruce Sudano (63) und drei erwachsene Töchter. (rsn)