Bluesfestival

Das musikalische Schwergewicht Sugaray Rayford beehrt das Volkshaus

Sugaray Rayford und seine Band sind das Highlight des Festivals. Der Texaner hat das Potenzial, einer der grössten Bluesmusiker überhaupt zu werden.

Sugaray Rayford und seine Band sind das Highlight des Festivals. Der Texaner hat das Potenzial, einer der grössten Bluesmusiker überhaupt zu werden.

Zu seinem 5-Jahr-Jubiläum organisiert der Verein «Blues Now!» im Volkshaus Basel am kommenden Wochenende ein kurzes, gediegenes Bluesfestival mit erstklassigen Musikern und Bands der aktuellen Bluesszene.

«Man darf sie zu Recht eine Super Group nennen.» Diese lobenden Worte sind auf die Bluesband Mannish Boy gemünzt und stammen von niemand Geringerem als Martin Schäfer, einem der grössten Experten in der Schweiz bezüglich Blues. Martin Schäfer hat jahrelang bis zu seiner Pensionierung 2013 beim Radio SRF 3 die Sendung «Blues Special» gestaltet und moderiert. Die im kalifornischen Los Angeles beheimateten Mannish Boys werden am kommenden Freitag um 22 Uhr am ersten Abend des Internationalen Blues Now! Festivals spielen, das vom 15. bis 17. August im Festsaal und im Biergarten des Volkshauses Basel durchgeführt wird.

Seit nun mehr fünf Jahren organisiert die Konzertreihe Blues Now! in Basel regelmässig Konzerte mit dem Anspruch, die spannendsten Musiker von heute und morgen zu präsentieren, die die aktuelle Soul-, Blues und R&B-Szene zu bieten hat. Diesem hohen Anspruch werden die Mannish Boys mehr als gerecht, wie Martin Schäfer weiter begründet: «Die Band ist eine Ansammlung der besten Bluesmusiker in Kalifornien. Neben dem Bandleader Randy Chortkoff und einer Rhythmusgruppe der Spitzenklasse wird auch der Sänger Sugaray Rayford zu hören sein, der das Potenzial hat, einer der grössten Bluesstars der Zukunft zu werden.»

Zwei Meter grosser Hüne

Der in Texas gebürtige Sänger Sugaray Rayford wird übrigens auch am darauffolgenden Samstagabend zu hören sein, wo er mit seiner eigenen Band auftreten wird. Auch da wird sich zeigen, ob der fast zwei Meter grosse Hüne mit seiner ausdrucksstarken Stimme live auf der Bühne durch seine energiegeladene Bühnenpräsenz dem Urteil von Martin Schäfer gerecht wird.

Das Organisationsteam von Blues Now! rund um dessen Präsidenten Patrik Kaiser will das Festival möglichst abwechslungsreich zu gestalten. «Am Freitagabend wird der holländische Bluessänger und Mundharmonikaspieler Big Pete mit seiner Band den Abend auf der Festbühne des Volkshauses eröffnen. Er ist unserer Meinung nach ein europäischer Bluesmusiker mit internationaler Topklasse und einem grossen Potenzial in die Zukunft.» Als ruhigen Gegenpart zu den intensiveren Acts hat Blues Now! den US-amerikanischen Sänger und Bluesharpspieler Sugar Ray Norcia engagiert, der sich sowohl am Freitag- als auch am Samstagabend dem unplugged gespielten traditionellen Country-Blues widmen wird. Patrik Kaiser dazu: «An beiden Abenden wird Sugar Ray ein anderes Set mit anderem Inhalt und vielleicht auch anderen Musikern in intimem Rahmen spielen.»

Zusätzlich aufgelockert wird das Programm noch durch die vielseitige amerikanische Pianistin Taryn Donath, die sowohl auf der Bühne neben Sugar Ray Norcia als auch solo in der Brasserie des Volkshauses zu hören sein wird. Des Weiteren hat Blues Now! einen Förderwettbewerb durchgeführt, dessen Gewinner – Stephan Imobersteg & Patina aus Bern am Freitag und King Legba & The Loas aus Basel am Samstagabend – jeweils um 18 Uhr im Biergarten des Volkshauses spielen werden. Abgerundet wird das Internationale Blues Now! Festival am Samstagabend und am Sonntagnachmittag im Biergarten durch die Delta Groove All Star Revue. Festivalleiter Patrik Kaiser dazu: «Die Band setzt sich zusammen aus allen Musikerinnen und Musikern des Festivals. Jeder der Musiker wird zwei, drei eigene Stücke beisteuern, wodurch garantiert ist, dass auch bei diesen Konzerten die Funken sprühen werden!»

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1