Der maskierte Superheld Batman wird in diesem Jahr 80 Jahre alt und das soll gebührend gefeiert werden. Der amerikanische Verlag DC Comics hat am Donnerstag entsprechende Pläne für Events mit Fans in aller Welt bekanntgegeben. Zum Auftakt sollen am 15. März beim Tech-Festival South by Southwest (SXSW) in Austin (Texas) mehr als 1,5 Millionen Fledermäuse in den Nachthimmel fliegen.

Ende des Monats will der Verlag mit "Detective Comics #1000" und "Detective Comics: 80 Years of Batman" zwei Jubiläumsbücher herausbringen. Unter dem Motto "Long Live the Bat" sind weltweit Veranstaltungen bis zum "Batman Day" am 21. September geplant. An dem Batman-Tag soll unter anderem das leuchtende Bat-Signal in Form des berühmten Fledermaus-Symbols in vielen Städten erstrahlen.

Batman erschien erstmals am 30. März 1939 in einem DC-Comic-Heft. Der Cartoon-Zeichner Bob Kane (1915 bis 1998) hatte den Fledermaus-Mann gemeinsam mit dem Autor Bill Finger geschaffen. Kane siedelte Batman in der düsteren Metropole Gotham City an. Hinter der schwarzen Maske verbirgt sich der Multimillionär Bruce Wayne, der sein Leben der Bekämpfung des Verbrechens widmete.

In den 60er Jahren wurde Batman Hauptfigur einer populären TV-Serie mit Adam West in der Titelrolle. Regisseur Tim Burton holte 1989 Michael Keaton als "Batman" vor die Filmkamera. Später waren auch Val Kilmer, George Clooney, Christian Bale und Ben Affleck in der Rolle zu sehen.