Konzertbetrieb im Shutdown: Die Verschiebungswelle geht prominent weiter

Die Kammermusik im Marianischen Saal weicht mit ihrer Jubiläumssaison integral auf die nächste Saison aus. Die erste Internationale Residenz von Teodor Currentzis zügelt im KKL auf Anfang Oktober.

Urs Mattenberger
Merken
Drucken
Teilen

Der sicher bis Ende Februar anhaltende Veranstaltungsstopp führt zu immer weiteren Konzertabsagen und -verschiebungen. So hat jetzt die Gesellschaft für Kammermusik im Marianischen Saal Luzern ihre Jubiläumssaison zum 25-jährigen Bestehen auf die nächste Saison verschoben. «Damit greifen wir bereits auf Plan C zurück», sagt der künstlerische Leiter Gerhard Pawlica: «Zunächst hatten wir das Jubiläumsprogramm reduziert. Jetzt steht fest, dass wir, wenn überhaupt, nur noch ein Konzert des Zyklus durchführen könnten, neben einem Feierabend und einem Extrakonzert.» Finanzielle Überlegungen standen bei der Verschiebung nicht im Vordergrund: «Wegen Corona haben wir in den Verträgen die Verpflichtung für Ersatzzahlungen ausgeschlossen.» Allerdings versucht Pawlica, alle Ensembles mit ihren Programmen für die nächste Saison zu verpflichten, was in den meisten Fällen bereits gelungen und nur eine Frage der Termine ist.

Currentzis-Residenz neu im Oktober geplant

Auch auf der Website des KKL überwiegen neben ein paar Absagen verschobene Konzerttermine. Und auch bei diesen werden laufend die neuen Daten, zum Teil im Frühsommer, meist ab dem Herbst, ergänzt. Der prominenteste Fall ist jener des dreitägigen Kleinfestivals mit dem Ausnahmedirigenten Teodor Currentzis. Dieser wollte im Februar in Luzern eine Tour durch Musikmetropolen in aller Welt starten. Jetzt wird die erste «Internationale Residenz» seines musicAeterna Orchesters, die Konzerte, Gespräche und Workshops umfasst, verschoben auf die drei Tage vom 6. bis zum 8. Oktober.

Der Vorverkauf für die MusicAeterna-Konzerte mit Teodor Currentzis ist allerdings aktuell gestoppt. Für die Verschiebedaten im Oktober kommt es zu Anpassungen in der Programmation, aus diesem Grund sind die Konzerte im Oktober noch nicht aufgeschaltet. Der Vorverkauf soll im Frühling 2021 starten.