Sommerfestival
Das Festival da Jazz in St. Moritz findet auf jeden Fall statt

Gemeindepräsident und Sänger Christian Jott Jenny gibt grünes Licht für sein Festival, doch der legendäre Dracula-Club bleibt zu.

Stefan Künzli
Merken
Drucken
Teilen
Christian Jott Jenny: «Wir laden zur Musik, nicht zur Festhütte.»

Christian Jott Jenny: «Wir laden zur Musik, nicht zur Festhütte.»

Open Air St.Gallen abgesagt, Gurtenfestival ebenfalls, Blue Balls rechnet auch mit einer Absage. Für den Festivalsommer wird es eng und enger. Umso erfreulicher ist, dass das Festival da Jazz in St.Moritz von Festivalleiter und Gemeindepräsident Christian Jott Jenny für sein Festival bereits jetzt grünes Licht gibt. Es war schon im letzten Jahr eines der wenigen Sommerfestivals, das durchgeführt wurde. «Es hat sich ausbezahlt, nicht aufzugeben», sagt Jenny.

«Das Festival 2021 findet im gleichen Rahmen statt wie im letzten Jahr», bestätigt Jenny auf Anfrage, «wir haben damit beste Erfahrungen gemacht.» Das heisst: Es werden Spielstätten und Säle in Hotels bespielt, wo die Abstandsregeln problemlos eingehalten werden können. Dazu finden 50 Prozent der Konzerte im Freien statt.

«Graf Dracula bleibt im Sommerschlaf»

Das heisst aber auch, dass auch in diesem Jahr der legendäre Dracula-Club, sonst Hauptspielstätte, geschlossen bleibt. «Graf Dracula bleibt im Sommerschlaf», sagt Jenny, «ich glaube, dieses enge Festivalfeeling will noch niemand.»

Das Festival profitiert von seiner Kleinheit. «Vorteil ist, dass wir als Boutique-Festival keine Massenveranstaltung machen. Mit 150 bis 200 Leuten sind wir ausverkauft», sagt Jenny. Das eröffnet die Möglichkeit, flexibel zu sein und auszuweichen. «Wir können im schlechtesten Fall noch am selben Tag absagen», sagt er.

Programmangaben sind schwierig. «Das ändert sich täglich», sagt Jenny, «wir müssen doppelgleisig vorbereiten»: Einerseits ein europäisches Programm mit Schweizer Beteiligung. Andererseits ein Festival mit US-Musikerinnen und Musikern. Geplant sind klingende Namen wie Arturo Sandoval, Jane Monheit, Dave Grusin, Brad Mehldau und Lee Ritenour. John Mclaughlin ist bestätigt.

Was hält er vom Vorschlag von Lukas Engelberger, dem obersten Gesundheitsdirektor, Veranstaltungen für Geimpfte und negativ Getestete durchzuführen? «Ein Festival für alle hat bei uns absolut oberste Priorität», sagt er, «ein Festival darf nicht zum Test- und Impfzentrum werden. Umgekehrt sind wir klein genug, um auf solche Vorgaben reagieren zu können. Grundsätzlich wollen wir aber niemanden ausschliessen.»

Festival da Jazz St. Moritz, vom 8. Juli bis 1. August. Details folgen.