Hunderte Palästinenser versammelten sich am Donnerstag in Betlehem, als Ministerpräsident Salam Fajjad die Lichter und Dekorationen auf dem 15 Meter hohen Baum per Knopfdruck einschaltete. Damit strahlt wieder ein Weihnachtsbaum im Geburtsort von Jesus.

Der Weihnachtsbaum erhellt nun den Platz ausserhalb der Geburtskirche. Weihnachten sei eine Möglichkeit, die palästinensische Identität von Jesus Christus zu feiern, sagte Fajjad bei der Zeremonie in der kleinen Stadt im Westjordanland südlich von Jerusalem.