Zu sehen sind bis 5. April rund fünfzig Fotografien von Yves Debraine, der in den Jahren von 1952 bis 1973 offizieller Fotograf von Charles Chaplin in der Schweiz war. Unter den Exponaten befinden sich Bilder, die erstmals öffentlich ausgestellt sind.

Der 1925 in Paris geborene Yves Debraine war Fotograf, Reporter und Journalist. Er arbeitete für die französische Presseagentur AFP und lebte ab 1948 in Lausanne, wo er mit "L'Illustré" kooperierte. Bilder lieferte er aber auch zahlreichen anderen Zeitschriften wie "Life", "Time", "National Geographic", "Paris Match" oder "L'Express".

Im Rahmen der Feierlichkeiten ist im nächsten Winter ein Film von James Middleton und James Spinney über Leben und Werk von Charles Chaplin (1889-1977) zu sehen.