Youtube-Charts
Beliebteste Schweizer Musiker des Jahres: Lo & Leduc schlagen Trauffer – ein Song floppte

Stefan Künzli
Drucken
Teilen
Beliebteste Schweizer Künstler, deren Songs im 2018 in der Schweiz mehr als eine Million Mal gehört wurden
10 Bilder
Platz 2: Trauffer
Platz 3: Hecht
Platz 4: DJ Antoine
Platz 5: Bligg
Platz 6: Dodo
Platz 7: Beatrice Egli
Platz 8: Patent Ochsner
Platz 9: Nemo
Platz 10: Fäaschtbänkler

Beliebteste Schweizer Künstler, deren Songs im 2018 in der Schweiz mehr als eine Million Mal gehört wurden

Der Volkspop-Musikant Trauffer sowie das Pop-Duo Lo & Leduc haben das Schweizer Popjahr geprägt. Mit über 40 000 verkauften Einheiten seines Albums «Schnupf, Schnaps + Edelwyss» ist Trauffer der erfolgreichste Schweizer Musiker des Jahres. Doch den grössten Hit haben Lo & Leduc gelandet. «079 hät si gseit» ihres Songs «079» ist die meistzitierte Songzeile in der Schweiz.

Die beiden Acts sind gemäss den Angaben von «YouTube Culture & Trends» auch auf Youtube die beliebtesten Schweizer Musiker des Jahres. Doch sind hier die Einzelsongs die gültige Währung, weshalb Lo & Leduc gegenüber Trauffer die Nase vorn haben. Der Erfolg des Duos ist umso erstaunlicher, als es von seinem Hit lange gar kein Video gab. Die Live-Session von SRF 3 von Ende Mai wurde aber über 3 Millionen Mal aufgerufen. Das offizielle Video folgte erst im August.

Mundart ist Trumpf

Die Luzerner Band Hecht bestätigte sich 2018 als eine der beliebtesten Schweizer Bands. Allein ihr Hit «Kawasaki» wurde bei Youtube gegen 3 Millionen Mal angeklickt. Überraschend ist dagegen der vierte Platz von DJ Antoine, denn der Baselbieter konnte in diesem Jahr gar keinen Hit landen. Sein Fussball-Song «Ole, Ole» wurde ein kommerzieller Flop. Trotzdem haben über 6 Millionen Nutzer den offiziellen Song der Schweizer Fussball-Nationalmannschaft zur WM 2018 in Russland abgerufen. Youtube kennt andere Gesetze.

«Ole, Ole» ist auch der einzige Song, der mehrheitlich englisch gesungen wird. Sonst ist Mundart Trumpf.

Youtube macht auch ersichtlich, wer in welchen Kantonen am beliebtesten ist. Lo & Leduc wurden in ihrem Heimatkanton Bern, in Nidwalden und dem Kanton Appenzell Innerrhoden am meisten abgerufen. Danach folgen die Kantone Uri, Luzern und Solothurn. Das ist interessant: Das aus der Hip-Hop-Szene gewachsene Duo ist offenbar doch kein urbanes Phänomen.

So hören die Schweizer Lo & Leduc:

 Anteil der Aufrufe zu Songs von Lo & Leduc an den gesamten Aufrufen eines Kantons 2018.

Anteil der Aufrufe zu Songs von Lo & Leduc an den gesamten Aufrufen eines Kantons 2018.

Youtube Culture & Trends

Aber auch Trauffer und Hecht sind in den Land- und Bergkantonen am populärsten. Der Berner Oberländer Alpentainer ist in den Kantonen Luzern, Nidwalden, Uri und Appenzell Innerrhoden spitze, erst danach kommt der Kanton Bern. Die Mundart-Band Hecht erhält in den Zentralschweizer Kantonen Luzern, Uri, Nidwalden sowie Appenzell Innerrhoden am meisten Zuspruch.

So hören die Schweizer Trauffer:

 Anteil der Aufrufe zu Songs von Trauffer an den gesamten Aufrufen eines Kantons 2018.

Anteil der Aufrufe zu Songs von Trauffer an den gesamten Aufrufen eines Kantons 2018.

Youtube Culture & Trends

So hören die Schweizer Hecht:

 Anteil der Aufrufe zu Songs von Hecht an den gesamten Aufrufen eines Kantons 2018.

Anteil der Aufrufe zu Songs von Hecht an den gesamten Aufrufen eines Kantons 2018.

Youtube Culture & Trends

Der beliebteste Song des Jahres in der Schweiz ist «Perfect» von Ed Sheeran. Der britische Sänger ist bei Youtube überhaupt der mit Abstand populärste Künstler in der Schweiz. Mit «Shape Of You» ist noch ein zweiter Song in den Top 10 der Youtube-Charts rangiert. Kein Schweizer Song hat es in die Ränge der besten 10 geschafft.

Beliebteste Künstler 2018 in der Schweiz:

Platz 1: Ed Sheeran
10 Bilder
Platz 2: J. Balvin
Platz 3: Luis Fonsi
Platz 4: Ozuna
Platz 5: Maître Gims
Platz 6: Eminem
Platz 7: Nicky Jam
Platz 8: Capital Bra
Platz 9: Imagine Dragons
Platz 10: Dua Lipa

Platz 1: Ed Sheeran

ENNIO LEANZA

Aktuelle Nachrichten