Weil Körpergefühl ganz viel mit Lust zu tun hat, sind Menschen, die lustvoll essen, meistens auch lustvoll im Bett. Und wer lustvoll im Bett ist, fühlt sich im Normalfall wohl in seinem Körper und kann ihn demzufolge auch in der Badi zeigen. Nun, diese grossartige Herleitung stammt leider nicht von mir, sondern von der Kolumnistin Kafi Freitag. Doch stimme ich ihr nicht nur von ganzem Herzen zu, sondern auch mit dem Bauch, dem Hintern, den Hüften und allen anderen Körperteilen, die sicher auch noch etwas straffer sein könnten, wenn man ganz viel Aufwand dafür betreiben würde.

Nur schon das Wort «Badifigur»: Was soll das überhaupt bedeuten? Weshalb soll man eine bestimmte Art von Körper haben, damit man sich im Sommer im kühlen Wasser erfrischen und nachher auf dem Frotteetuch liegend Zeitung lesen und eine Glace schlecken kann? Ich weiss aus zuverlässiger Quelle, dass sich diese Aktivitäten mit allen möglichen Arten und Formen von Körper einwandfrei durchführen lassen. Trotzdem versucht man uns in den Kopf zu hämmern, dass wir eine Badefigur brauchen. Gibt man das Wort bei Google ein, wird man überschwemmt von Fitness- und Ernährungstipps, sucht man nach dem englischen Beachbody, gibt es sage und schreibe 11,5 Millionen Hits als Antwort.

Keine vergleichbare Freizeitaktivität fordert von uns, dass wir uns zuerst die dafür kompatiblen Körper zulegen. Oder haben Sie schon einmal etwas von einer Gartenfigur gehört? Einer Spazierfigur? Oder einer Lesefigur? Eben. Hören Sie auf, Ihren Körper zu bekämpfen. Sie können die Selbstoptimierung so weit treiben, wie Sie wollen, es wird Sie nicht glücklicher machen. «Sehnsüchtig schaut der, der ich bin, auf den, der ich sein könnte», schrieb Dostojewski – und wenn wir ständig vergleichen, können wir den sehnsüchtigen Blick nie abstellen. Je eher Sie also Frieden mit sich schliessen, desto besser stehen Ihre Chancen, glücklich zu werden. Und wenn Ihnen das alles zu kompliziert ist und sie jetzt einfach diese Badifigur wollen! Jetzt! Sofort! Dann verrate ich Ihnen den einfachsten, todsicheren Weg dorthin: 1. Haben Sie eine Figur. 2. Gehen Sie in die Badi.

Bettina Hamilton-Irvine ist Journalistin und Kommunikationsleiterin. Sie wohnt in Dietikon.