Limmattalbahn

Der Kampf hat längst begonnen

Das Referendumskomitee "Eine halbe Milliarde für die Limmattalbahn" hat über 6600 Unterschriften gesammelt.

Das Referendumskomitee "Eine halbe Milliarde für die Limmattalbahn" hat über 6600 Unterschriften gesammelt.

Das Referendum gegen die Limmattalbahn ist ziemlich sicher zustande gekommen. Zwar steht die offizielle Beglaubigung noch aus, das Referendumskomitee hat am Dienstag jedoch über 6600 Unterschriften eingereicht, 3000 wären notwendig gewesen.

Damit werden die Zürcher Stimmberechtigten (frühestens) am 29. November 2015 über den Kredit in der Höhe von maximal 646 Millionen Franken für den Bau der Limmattalbahn sowie für flankierende Kapazitätserweiterungen des Limmattaler Strassennetzes abstimmen.

Mit dem Referendum hat das Komitee durchaus einen Achtungserfolg errungen. Die Abstimmung zu gewinnen, das ist dennoch ungleich schwerer. Komiteepräsident Christian Meier weiss das, wenn er auf die finanziellen Mittel verweist, die seinen Gegnern im Abstimmungskampf zur Verfügung stehen werden. Dank einer konsequenten Kampagne über die Sozialen Medien vermochte das Komitee bislang aber trotzdem zu bestehen.

Viel gravierender als die Geldmittel der Gegner dürfte für das Komitee aber die grosse Zahl der institutionellen Befürworter der Limmattalbahn sein, zu denen unter anderem die Kantonsregierung, der Kantonsrat, der Bezirk Dietikon mit allen Gemeindeexekutiven, Kantons- und Nationalräten, sowie die Standortförderung zählen. Können so viele Instanzen irren? Hinzu kommt: Nicht jeder, der das Referendum befürwortet, ist gegen die Limmattalbahn. So mancher will das Jahrhundertprojekt der Kosten wegen vom Stimmvolk abgesegnet wissen.

Beide Seiten ringen seit Monaten hart um die Deutungshoheit, reklamieren eine Mehrheit der Zustimmung für sich. Der Abstimmungskampf hat also nicht erst gestern begonnen. Doch Argumente und Gegenargumente liegen seit langem auf dem Tisch. Im anstehenden Abstimmungskampf ist deshalb nicht mit zusätzlichem Erkenntnisgewinn zu rechnen, sondern mit mehr Emotionalität. Gut möglich, dass am Ende gewinnt, wer die Contenance bewahren kann.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1