Kommentar

Eine Auszeichnung für die Vereine

Thomas Mattle, OK-Präsident des Regionalturnfestes im Weindorf.

Thomas Mattle, OK-Präsident des Regionalturnfestes im Weindorf.

Die Leserinnen und Leser der Limmattaler Zeitung haben entschieden. Thomas Mattle, OK-Präsident des Regionalturnfestes in Weiningen, ist Limmattaler des Jahres.

Das Verdikt war deutlich. Mattle erhielt 189 Stimmen und damit fast 100 Stimmen mehr als die Zweitplatzierte Yvonne Apiyo Brändle-Amolo. Insgesamt haben sich 468 Personen an der Wahl beteiligt.

Mit ihrem Votum haben die Leser gezeigt, dass ihnen das Fest mit gegen 5000 Turnerinnen und Turnern sowie etwa doppelt so vielen Besuchern noch immer in bester Erinnerung ist. Gleichzeitig werden mit der Wahl Mattles aber auch das 14-köpfige Kern-OK, das 137 Personen zählende Gesamtorganisationskomitee und die rund 1200 aus vielen Limmattalern Vereinen rekrutierten freiwilligen Helfer ausgezeichnet.

Ohne sie wäre es nicht möglich gewesen einen derart grossen Anlass auf die Beine zu stellen und ohne nennenswerte Zwischenfälle durchzuführen.

Das zeigen auch die verschiedenen Kommentare der Teilnehmer der Wahl, die «die tolle Stimmung und die gute Organisation» loben. Ob Helfer, Teilnehmer oder Besucher, an die zwei Wochenenden im Sommer werden sie sich nicht nur wegen der Hitze gerne erinnern.

Das Turnfest war beste Werbung für das Dorf Weiningen, den Turnsport und nicht zu letzt auch für das Vereinswesen. Die Wahl von Thomas Mattle und seinem Team ist somit auch als Anerkennung all jener Freiwilligen zu verstehen, die sich Woche für Woche in irgendeiner Form in einem Verein engagieren.

Den Artikel zum Kommentar finden Sie hier.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1