Apropos

Rätselraten zum Jahreswechsel

© CH Media

Jetzt sind sie wieder vorbei, die Feiertage. Und damit auch die Flut an Glückwunschkärtchen, welche die Wirtschaftsredaktion erreicht hat. Kaum ein Unternehmen, das etwas auf sich hält, das keine frohen Festtage und ein glückliches neues Jahr wünscht.

Die einen Firmen begnügen sich mit vorgedruckten Texten und den Unterschriften der Mediensprecher. Bei anderen erwählt die Kommunikationsabteilung eine Person, die handschriftlich zu Werke geht.

Eins haben alle Kärtchen gemeinsam. Die Aufmerksamkeit, die ihnen zuteil wird, beträgt wenige Sekunden. Danach landen sie im Altpapier. Oder werden aufgestellt, bis sich eine Staubschicht über sie gelegt hat. Und landen dann im Altpapier.

Bei einer Karte aber sind wir länger hängengeblieben. Auf den ersten Blick kein Hinweis auf das Unternehmen. Dann endlich die Auflösung: Weisser Prägedruck auf weissem Grund.

Danke und ein glückliches neues Jahr, Julius Bär und allen anderen.

Meistgesehen

Artboard 1