Bauarbeiten

Neugestaltung der Zürcher Bahnhofstrasse vorzeitig abgeschlossen

Blick auf die Baustelle an der Bahnhofstrasse in Richtung Hauptbahnhof: Die letzte Etappe der im vergangenen Jahr begonnenen Bauarbeiten wird am 20. Oktober abgeschlossen.

Blick auf die Baustelle an der Bahnhofstrasse in Richtung Hauptbahnhof: Die letzte Etappe der im vergangenen Jahr begonnenen Bauarbeiten wird am 20. Oktober abgeschlossen.

Die Sanierung und Neugestaltung der Zürcher Bahnhofstrasse wird zwei Wochen früher als geplant abgeschlossen. Die budgetierten Kosten von 36 Millionen Franken würden voraussichtlich um rund drei Millionen Franken unterschritten.

Es wurden die Tramgleise ersetzt, neue Bäume gepflanzt, die Haltestellen behindertengerecht ausgebaut, die Entwässerung neu organisiert und die Beleuchtung erneuert. Die letzte Etappe der im vergangenen Jahr begonnenen Bauarbeiten wird am 20. Oktober abgeschlossen. Im Frühjahr 2015 werden die letzten von insgesamt 119 neuen Linden gesetzt, heisst es in einer Mitteilung des städtischen Tiefbauamtes.

Durch die Bahnhofstrasse fahren acht Tramlinien. Die Gleise werden deshalb stark belastet und mussten ersetzt werden. Auch der Strassenbelag und die Werkleitungen seien in die Jahre gekommen und hätten deshalb erneuert werden müssen, heisst es in der Mitteilung. Gleichzeitig wurde das Glasfasernetz verlegt.

Die meisten der 177 Bäume an der Bahnhofstrasse waren in schlechtem Zustand. Um den neuen Linden bessere Lebensbedingungen zu ermöglichen, entwickelte die Stadt ein neuartiges Baumschutzsystem.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1