Dürnten

Ernst Suter werden 100'000 Franken Steuerschulden erlassen

Hilfsarbeiter Ernst Suter.

Hilfsarbeiter Ernst Suter.

Die Gemeinde Dürnten erlässt Ernst Suter 100'000 Franken Steuerschulden. Der 41-jährige Hilfsarbeiter, der jahrelang zu hohe Steuern bezahlte, muss die Steuerrechnung von 2011 nicht begleichen. Die bezahlten Beträge erhält er jedoch nicht zurück.

Die absurd hohen Steuern des Hilfsarbeiters Ernst Suter haben national für Schlagzeilen gesorgt: Ernst Suter hat eine Lese- und Schreibschwäche und ist Legastheniker. Die Steuererklärung füllt er seit Jahren nicht aus. Deshalb wird er von den Behörden viel zu hoch eingeschätzt. Suter kann nicht mehr zahlen und steht vor dem Konkurs, 

Suter und seine Treuhänderin haben sich am Mittwochmorgen mit der Gemeinde geeinigt, wie Gemeindepräsident Hubert Rüegg einen Bericht des «SRF-Regionaljournal Zürich Schaffhausen» bestätigt: «Alle im jetzigen Zeitpunkt offenen Steuerschulden werden im Rahmen einer aussergerichtlichen Nachlassvereinbarung erlassen. Gleichzeitig ist vereinbart worden, dass alle Betreibungen zurückgezogen und alle Anträge im Betreibungsregister gelöscht werden.» Die Vereinbarung müsse nun noch von allen Parteien unterzeichnet werden und brauche noch einen Gemeinderatsbeschluss.

Hinweis zur Sendung am Mittwochabend: Reaktionen von Hilfsarbeiter Ernst Suter und weiteren Beteiligten in «Schweiz aktuell», 19.00 Uhr, SRF 1.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1