Die Entenmutter hielt sich mit ihren zwei Kindern auf einer kleinen Wiese, weit entfernt von einem Gewässer, in der Nähe der Zentralstrasse/Rütlistrasse in Winterthur auf. Die beiden Jungtiere bereiteten den Polizisten keine Probleme und konnten von Hand eingefangen werden. Für die aufgeregt umherwatschelnde Mutter wurde ein Feumer organisiert, wie die Stadtpolizei Winterthur mitteilte. 

Nach der Einfangaktion wurde die Familie bei den Walcheweihern frei gelassen.