In der Klotener Kolping Arena herrschte Strichkampf pur. Schnell war klar, dass wenig über Sieg und Niederlage entscheiden würde.

Wenig war das Stichwort bezogen auf die Urdorfer Offensive. Denn bis aufs Schöbs Schuss im Slot (22.) schafften es die Gäste kaum, für Gefahr zu sorgen.

Anders Bassersdorf: Der Führungstreffer aus dem Nichts kam im Anschluss an ein Bully (31.). Und kurz vor dem Ende des Mittelabschnitts zog ein Unterländer erfolgreich davon.

Urdorf, das mit den Verstärkungsspielern aus den Elite-Juniorenteams der ZSC Lions und Winterthur angetreten war, schaffte es im dritten Abschnitt nicht, die Niederlage abzuwenden und kassierte wenige Sekunden vor Schluss das dritte Tor ins leere Gehäuse.

Nach einem durch und durch enttäuschenden Abend haben es die Limmattaler verpasst, sich im Kampf um einen Playoffplatz in eine bessere Position zu bringen.

Das Matchblatt und die Tabelle finden Sie hier.