Champions-League-Spiel

«Begleitmänner» lockten Zuschauer an und sorgten für «gelungenen Abend»

Die Aktion, «Wer will die FCZ-Frauen ins Stadion begleiten?», war erfolgreicher als erwartet. Rund 4100 Zuschauer und Zuschauerinnen wurden ins Stadion gelockt.

Die FCZ-Frauen suchten letzte Woche nach Begleitmännern für das Champions-League-Spiel gegen Osijek. Über 1600 Männer hatten sich beworben. Am Mittwoch liessen sie sich dann beim Einlauf zum Sechzehntel-Final der UEFA Women's Champions League gegen den ZNK Osijek im Zürcher Letzigrund von elf ausgewählten Glückspilzen begleiten.  

Die Aktion mit «Begleitmännern» statt Begleitkindern hat im Vorfeld für Aufsehen gesorgt und schlussendlich zehnmal mehr Leute ins Stadion gelockt als bei normalen Meisterschaftsspielen, wie SRF2 sportaktuell am Donnerstag berichtete. Die Atmosphäre war toll und auch der Match stimmte vom Resultat her. 

Zufrieden mit der Zuschauerzahl war auch FCZ-Sprecher Patrick Lienhart, welcher den Abend im Letzigrund dem SRF2 gegenüber als «gelungen» bezeichnete. 

Trotzdem müsse eine weitere Aktion wohlüberlegt sein, denn mit einer Wiederholung würde man nicht die gleiche Reaktion erzielen. Die FCZ-Frauen werden sich aber sicher wieder einen neuen, kreativen Werbe-Gag einfallen lassen, versicherte Lienhart dem SRF2. (amo)

Meistgesehen

Artboard 1