FC Basel

Arsenal-Trainer Wenger bestätigt: Elneny hat sich dem Team angeschlossen

Jetzt ist sein Abgang beim FCB definitiv: Mohamed Elneny wechselt zum FC Arsenal.

Jetzt ist sein Abgang beim FCB definitiv: Mohamed Elneny wechselt zum FC Arsenal.

Nach langen Spekulationen gibt es nun endlich eine Bestätigung: Mohamed Elneny verlässt den FC Basel und unterschreibt beim englischen Grossklub FC Arsenal einen langjährigen Vertrag. Er ist bereits zum Team gestossen.

Endlich. Das muss man einfach sagen, wenn es um den Transfer von Mohamed Elneny zu Arsenal geht. Endlich gibt es eine Bestätigung. Denn Arsenal-Trainer Arsène Wenger meldete sich gestern nach dem 3:3 gegen den FC Liverpool zu Wort: «Er hat sich uns angeschlossen und wir werden sehen, ob er schon am Sonntag (gegen Stoke, Anm. d. Red.) dabei sein kann.» 

Somit hat dieses lange Hin und Her also endlich ein Ende und es ist endlich offiziell, was schon seit Tagen oder besser Wochen als fix gilt: Mohamed Elneny verlässt den FC Basel und wechselt zum FC Arsenal. Auch wenn die ganz offizielle Bestätigung der beiden Clubs noch aussteht ist nun alles in trockenen Tüchern. Bei Arsenal unterschreibt der 23-Jährige Ägypter einen Vertrag über vier Jahre und verdient wöchentlich 88'000 Franken.

Den Medizincheck hatte Elneny bereits am 24. Dezember in Paris bestanden, beim Trainingsauftakt mit seinen ehemaligen Teamkollegen war er nicht mehr dabei. Lieber hielt er sich in PAris fit, absolvierte Konditions-Trainings um sich fit zu halten. Denn sein Wechsel wurde verzögert, weil zum einen die Arbeitsbewilligung hängig war, die er als nicht EU-Bürger für ein Engagement in England benötigt, und weil ein Dokument fehlte, das ihn vom Militärdienst in seinem Heimatland entbindet.

Jetzt ist aber alles abgewickelt und er kann definitiv nach London wechseln. Über die Transfersumme macht der FCB wie gewohnt keine Angaben. In England wird über eine Ablösesumme zwischen 8,5 und 20 Millionen Franken spekuliert.

Zukunftshoffnung Elneny

Elneny, der im Januar 2013 von den Arab Contractors zum FCB stiess, entwickelte sich vor allem in der letzten Saison unter Paulo Sousa und in der laufenden Spielzeit zu einem Stamm- und Schlüsselspieler des FC Basel. In dieser Saison hat der defensiv orientierte Elneny auch noch das Toreschiessen entdeckt und traf in seinen 28 Einsätzen sechs Mal, meistens sehr sehenswert. Auch deshalb wurden die europäischen Grossklubs auf den lauffreudigen Mittelfeldspieler aufmerksam.

Bei Arsenal wird Elneny kurzfristig die verletzten Francis Coquelin und Santi Cazorla ersetzen, langfristig soll er neben Coquelin das Herz der Gunners bilden und Arteta und Mathieu Flamini ersetzen, die wohl beide keine Zukunft mehr in London haben werden.

Elneny erfüllt sich mit dem Wechsel in die englische Premier League einen lange gehegten Traum. Bereits letzts Jahr sagte er gegenüber einer ägyptischen Zeitung, dass «die Premier League ein grosser Traum ist für jeden Spieler, und ich hoffe, ich kann eines Tages dorthin wechseln.» Diesen Traum hat er sich nun erfüllt.

Meistgesehen

Artboard 1