• Marktstimmung: SMI über dem Niveau von 9'111 (Aktuell: 9'637) –Wall Street: US-Wertschriftenmärkte: -0.12% – Möglichkeit von keiner Zinserhöhung im 2019 – Gold über der Marke von 1'200 US-$ pro Unze (Aktuell: 1'273 US-$)! Öl schwingt sich nach oben (66.09 US-$) – Lonza (LONN SW) kommt zurück – Gedeckte Calls: Gebot der Stunde.

  • Mastercard mit neuem Rekord: +244.5% innert fünf Jahren (Nachladen)

  • Anlagevorschlag:  Halten Sie auf jeden Fall durch, denn es lohnt sich weiterhin, beim US-Kreditkartenanbieter Mastercard (Börsensymbol: MA US) mit von der Partie zu sein. Trotz einer Anlageperformance von +35.54% innert einem Jahr dürfen Sie auf keinen Fall die Position vorzeitig zu Kasse machen. Speziell unter der Berücksichtigung, dass im 2020 wohl das Kurs-/Gewinnverhältnis auf unter 28 Punkte fällt. Ganz stark wird die Anlageempfehlung, wenn ich die technischen Fähigkeiten des 256-Milliarden-US-$-Unternehmens noch ins Spiel bringe: Rund 35 000 Transaktionen pro Sekunde werden dabei abgewickelt. Und wie Sie sicherlich ermessen können, ist der chinesische Markt nicht einmal in seinen Grundfesten erschlossen. Dieses Potenzial kommt in meinen Augen im aktuellen Aktienkurs gar nicht zum Ausdruck. Daher dürfen Sie weiterhin als konservativer Investor zusätzliche Positionen erstehen, aber Sie benötigen dazu einfach einen Investmenthorizont von 2 Jahren. Auch auf den Einsatz von gedeckten Calls würde ich gänzlich verzichten. Die Dividenden dürfen Sie hingegen getrost ansammeln. Bei einer Operating Margin von 59% im 2020, laut meinen Modellen, sollten Sie weiterhin mit im Spiel sein. Obwohl nicht die Nr. 1 in Ihrem Sektor, dürfen Sie sogar noch zusätzliche Papiere erstehen. Hier haben Sie einen Höhenflieger in Ihrem Portfolio, wie schon am 8. März 2018 in diesem Blogg vermerkt wurde.

  • Anlagestrategie: Halten unter allen Marktumständen. (Nachladen)

  • Fazit: starker Wert auf dem permanenten Weg nach oben.

  • Leserfragen: money@azmedien.ch