Verkehrsdelikt

Zwei Schweizer liefern sich illegales Autorennen in Deutschland

Ein Anwohner wurde wegen der lautstarken Beschleunigungen auf das Autorennen aufmerksam. (Symbolbild)

Ein Anwohner wurde wegen der lautstarken Beschleunigungen auf das Autorennen aufmerksam. (Symbolbild)

Zwei Autofahrer aus der Schweiz haben sich auf einer Strasse am Titisee in Süddeutschland am Samstag ein illegales Autorennen geliefert. Ein Anwohner meldete dies der Polizei. Diese beschlagnahmte die Fahrausweise der beiden Lenker.

Die Männer starteten gegen 10 Uhr vormittags vom Grossraumparkplatz Titisee aus mindestens drei Mal in Richtung Badeparadies, wie das Polizeipräsidium Freiburg in der Nacht auf Sonntag mitteilte. Der Anwohner sei durch die lautstarken Beschleunigungen auf das Geschehen aufmerksam geworden.

Eine Polizeistreife kontrollierte schliesslich die beiden Autos vor Ort. Gegen die Lenker wurde ein Strafverfahren wegen des verbotenen Kraftfahrzeugrennens eingeleitet. Ob die Männer bei den rasanten Fahrten andere Verkehrsteilnehmer gefährdet hatten, war zunächst unklar. Die Polizei suchte Zeugen.

Aktuelle Polizeibilder

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1