Im Kreis 5 wurden mehrere Personen bei einem Auffahrunfall verletzt. Wie die Stadtpolizei Zürich mitteilt, fuhr ein 57-Jähriger Mann kurz vor 10.30 von der Förrlibuckstrasse in Richtung Duttweilerbrücke. Aus bisher nicht bekannten Gründen prallte er kurz vor der Verzweigung mit der Pfingstweidstrasse in mehrere stehende Fahrzeuge.

Durch die Kollision wurden diese Fahrzeuge mehrere Meter nach vorne geschoben und blieben im Kreuzungsbereich stehen. Das Fahrzeug des Unfallverursachers kollidierte darauf mit einem Kandelaber auf der gegenüberliegenden Strassenseite. Zwei Personen mussten mit Verletzungen ins Spital gebracht werden. Drei Fahrzeuge wurden erheblich beschädigt.

Personen, die den Unfallhergang beobachtet haben, werden gebeten sich mit der Stadtpolizei Zürich in Verbindung zu setzen (0 444 117 117). (agl)

Die Polizeibilder vom Oktober: