Die drei Männer im Alter zwischen 40 und 51 Jahren wurden in der Nacht auf Mittwoch im Glarnerland verhaftet, sind aber im Kanton Aargau wohnhaft, wie die Glarner Kantonspolizei am Donnerstag mitteilte. Die Hausdurchsuchungen fanden im Aargau statt, wie Polizeisprecher Daniel Menzi auf Anfrage erklärte.

Ob zwischen den Verhafteten und der Tat ein Bezug besteht, wird geprüft. Täterschaft, Motiv, Tathergang und auch der Tatort sind bislang unbekannt. Der schwerverletzte 28-jährige Türke befindet sich zwar in einem stabilen Zustand, konnte aber noch nicht befragt werden.

Aargauer fährt angeschossen ins Spital

Aargauer fährt angeschossen ins Spital

Mit schweren Schussverletzungen schleppte sich ein 28-Jähriger ins Kantonsspital Glarus. Der Grund für seine Verletzungen ist noch unklar.

Der ebenfalls im Kanton Aargau wohnhafte Mann hatte sich am Dienstagabend mit mehreren Schusswunden selber ins Kantonsspital Glarus eingeliefert. Der Schwerverletzte war dort mit einer schwarzen Mercedes-Limousine vorgefahren.

Aktuelle Polizeibilder vom September: