Sport und Gewalt

Tränengaseinsatz der Polizei vor Spiel Langenthal-Lausanne

Die Polizei musste in Langenthal vor dem Spiel SC Langenthal gegen HC Lausanne bei einem Handgemenge zwischen Gästefans und Sicherheitsleuten eingreifen. (Symbolbild)

Handgemenge

Die Polizei musste in Langenthal vor dem Spiel SC Langenthal gegen HC Lausanne bei einem Handgemenge zwischen Gästefans und Sicherheitsleuten eingreifen. (Symbolbild)

Vor dem Spiel des HC Langenthal gegen Lausanne am Dienstagabend in Langenthal ist es zu Auseinandersetzungen zwischen Fans der Gäste und dem lokalen Sicherheitsdienst gekommen. Als die Polizei einschritt, warfen Lausanner Fans Flaschen in Richtung Einsatzkräfte.

Diese reagierten darauf mit Trängengas, wie die Kantonspolizei Bern am Mittwoch mitteilte. Entzündet hätten sich die Scharmützel am Umstand, dass sich ein Anhänger von Lausanne nicht habe kontrollieren wollen, schreibt die Polizei. Sie oder der Sicherheitsdienst verwehrte in der Folge mit Verweis auf die Hausordnung mehreren Gästefans den Einlass ins Stadion.

Nach der Auseinandersetzung blieb es in Langenthal friedlich. Der HC Langenthal gewann das Spiel gegen den Lausanne HC und damit auch die Meisterschaft der Nationalliga B.

Meistgesehen

Artboard 1