Unfalll

Rollerfahrer in Basel verursacht Verkehrsunfall, tritt zu und flüchtet

Ein Motorradlenker kollidiert mit einem Fahrrad bei einem Abbiegemanöver. Beide Fahrer können weiterfahren, geraten aber später in eine verbale Auseinandersetzung. Dabei tritt der Motorradlenker zu und fährt davon.

Ein Motorradlenker kollidiert mit einem Fahrrad bei einem Abbiegemanöver. Beide Fahrer können weiterfahren, geraten aber später in eine verbale Auseinandersetzung. Dabei tritt der Motorradlenker zu und fährt davon.

Am Mittwoch, 27. Mai, um ca. 13.20 Uhr, kam es in Basel bei der Verzweigung Dufourstrasse/Brunnengässlein zu einem Verkehrsunfall. Ein Fahrrad und ein Roller kollidierten. Später kam es zu einer verbalen Auseinandersetzung mit körperlichen Folgen.

Der Fahrradlenker sowie der Motorradlenker beabsichtigten laut Angaben der Kantonspolizei Basel-Stadt links in das Brunngässlein einzubiegen. Aus noch unklaren Gründen fuhr das Motorrad bei diesem Abbiegemanöver in das Hinterrad des Fahrrades. Trotz Kollision setzten beide Beteiligten ihre Fahrt durch das Brunngässlein in Richtung Aeschvorstadt fort.

An der Verzweigung Brunngässlein/Aeschenvorstadt mussten beide Verkehrsteilnehmer verkehrsbedingt halten, teilte die Polizei mit. Der Fahrradfahrer befand sich zu diesem Zeitpunkt rechts vom Motorrad. Zwischen den beiden kam es zu einer verbalen Auseinandersetzung. 

Als die beiden Fahrer ihre Fahrt wieder aufnehmen konnten, beschleunigte der Motorradlenker, streckte sein rechtes Bein aus, trat den Fahrradlenker gegen das Bein und fuhr davon, wie es in einer Medienmitteilung heisst.

Die Polizei bittet den besagten Motorradlenker und mögliche Zeugen des Unfallhergangs, sich bei der Verkehrspolizei, Tel. 061 699 12 12 oder über KapoVrk.VLZ@jsd.bs.ch zu melden.

Meistgesehen

Artboard 1