Coop

Rheinfelden: Bewaffneter Raubüberfall auf Tankstellen-Shop

Am Montagabend überfiel ein unbekannter Mann eine Tankstelle in Rheinfelden. Er bedrohte die zwei Angestellten mit einem Revolver und erbeutete einige tausend Franken. Nachdem der Täter die Frauen in die WC-Anlage gedrängt hatte, flüchtete er in unbekannte Richtung.

Laut Angaben der Aargauer Kantonspolizei schlossen die beiden Angestellten den Coop Tankstellen-Shop um 23 Uhr. Die Frauen, 29- und 48-jährig, hielten sich noch vor dem Shop auf, als plötzlich ein Unbekannter zu ihnen trat. Er bedrohte sie mit einem Revolver mit den Worten: «Das ist ein Überfall.»

Dann mussten sie mit ihm in den Shop zurück, wo sie dem Räuber unter Waffendrohung einige tausend Franken aushändigten. Anschliessend drängte er die Opfer in die WC-Anlage, verliess den Shop und flüchtete in unbekannter Richtung. Aus Angst schlossen die Frauen die WC-Türe ab und alarmierten mit dem Handy die Polizei.

Der mutmassliche Täter wird wie folgt beschrieben: Unbekannter Mann, 25 bis 35 Jahre alt, 185 cm - 190 cm gross, schlank, trug einen schwarzen Rollkragenpullover, eine schwarze Jacke mit Kapuze, blaue Jeans und hatte einen braun/schwarzen Rucksack bei sich. Er sprach Aargauerdialekt.

Hinweise sind an die Kantonspolizei in Rheinfelden, Telefon 061 836 37 37, zu richten.

Meistgesehen

Artboard 1