Basel

Räuber bedroht Passanten mit einem Messer

Der Räuber hat seine Opfer mit dem Messer bedroht. (Symbolbild)

Der Räuber hat seine Opfer mit dem Messer bedroht. (Symbolbild)

Die Basler Polizei schnappte am Freitagabend einen Ladendieb. Etwa um die selbe Zeit wurden zwei Personen von einem anderen Dieb mit einem Messer bedroht.

Ein 25-jähriger Mann hat am Freitagabend in Basel bei Raubversuchen zwei Männer mit dem Tod bedroht und Geld verlangt. Dabei machte er mit einem Messer Stichbewegungen gegen seine Opfer. Die Polizei nahm den mutmasslichen Täter fest. Verletzt wurde niemand.

Der Tatverdächtige hatte seine Raubversuche um 21 Uhr zunächst in der Brombacherstrasse und kurze Zeit später am Riehenring unternommen, wie die Staatsanwaltschaft Basel-Stadt am Samstag mitteilte. Nachdem die Opfer jeweils um Hilfe geschrien hätten, sei der Angreifer ohne Beute geflüchtet. Beim ersten Raub eilte zudem einem Passantin dem Opfer zu Hilfe. Sie alarmierte auch die Polizei.

Der Mann aus der Dominikanischen Republik war bei seinen Raubversuchen von einer zweiten Person begleitet worden, wie es weiter heisst. Diese konnte zunächst nicht dingfest gemacht werden. Die Staatsanwaltschaft sucht Zeugen.

Festnahme nach versuchtem Ladendiebstahl

Nach einem Diebstahl in einem Warenhaus im Kleinbasel ist am Freitagabend der mutmassliche Dieb von der Polizei festgenommen worden. Der 61-Jährige war bei seiner Tat von einem Ladendetektiv beobachtet worden.

Als der Detektiv den Dieb kurz vor 20 Uhr vor dem Warenhaus in der Greifengasse zur Rede stellen wollte, wurde er von diesem angegriffen, wie die Staatsanwaltschaft Basel-Stadt am Samstag mitteilte. Der Detektiv setzte sich in der Folge mit Pfefferspray zur Wehr. Der Täter wurde leicht verletzt.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1