Seenot

Polizisten retten ein junges Reh vor dem Ertrinken

Glück im Unglück: Ein junges Reh ist am Montag auf dem Ägerisee bei Oberägeri (ZG) in Seenot geraten. Seepolizisten konnten das Jungtier ans Ufer bringen.

Die Mitglieder der Gewässerpolizei und Umwelt hatten am Montagnachmittag auf dem Ägerisee eine Einsatzübung gemacht, als sie von einem Jungen auf das Reh aufmerksam gemacht wurden. Dies berichtete die Zuger Polizei am Dienstag.

Mit einem Patrouillenboot konnten die Seepolizisten das einjährige Reh, das sich weit weg vom Ufer befand, aus dem Wasser hieven und ans Ufer retten. Dort untersuchte ein Wildhüter das Jungtier und brachte es anschliessend in den Wald zurück. Das Reh war zwar unterkühlt und erschöpft, aber unverletzt. 

Aktuelle Polizeibilder:

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1