Gemäss Mitteilung der Kantonspolizei Waadt vom Samstag schlugen Anwohner Alarm, nachdem sie eine schwer verletzte junge Frau gesehen hatten. Am Tatort fanden die Einsatzkräfte dann nicht nur die 25-jährige Schweizerin vor, sondern auch den leblosen Körper eines 24-jährigen Portugiesen. Eine Reanimation war erfolglos.

Die junge Frau wurde mit schweren Halsverletzungen ins Universitätsspital Lausanne gebracht. Die Staatsanwaltschaft nahm Ermittlungen zum Tathergang auf.