Weil am Rhein

Nach Überfall: Basler bricht vor deutschem Polizeirevier zusammen

Ein Mann wurde in Weil überfallen und brach danach vor dem Polizeirevier zusammen. (Symbolbild)

Ein Mann wurde in Weil überfallen und brach danach vor dem Polizeirevier zusammen. (Symbolbild)

Ein in Basel wohnhafter Mann ist am Montag vor dem Polizeirevier Weil am Rhein bewusstlos zusammengebrochen. Die Sanität brachte ihn ins Spital. Dort erklärte der 63-Jährige, dass er überfallen worden sei.

Die Beamten des Polizeireviers seien zunächst von einem medizinischen Notfall ausgegangen, teilte das Polizeipräsidium Freiburg im Breisgau am Dienstag mit. Der Deutsche mit Wohnsitz in Basel sei erst im Rettungswagen wieder zu sich gekommen. Er war zuvor mit dem Tram zum Einkaufen nach Weil am Rhein gefahren.

Später habe der Mann ausgesagt, dass er auf dem Fussweg in Richtung Einkaufszentrum Insel von drei Unbekannten angesprochen und umringt geworden sei. Nachdem er das Trio weggeschickt hatte, sei er weitergegangen, wie die Polizei weiter mitteilte.

Plötzlich habe der 63-Jährige einen Schlag verspürt, sei zu Boden gegangen und habe das Bewusstsein verloren. Im Rettungswagen habe er dann realisiert dass das Bargeld aus seinem Portemonnaie verschwunden sei. Die Polizei sucht Zeugen des Vorfalls, der zwischen 16.30 und 17 Uhr zugetragen haben soll.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1