Gegen 16 Uhr wurde der Einsatzzentrale von Schutz & Rettung gemeldet, dass es in einer Wohnung in Dietikon brenne. Die sofort ausgerückten Löschkräfte konnten das Feuer, welches im dritten Obergeschoss ausgebrochen war, rasch löschen.

Der Schaden durch den Brand dürfte gemäss einer Mitteilung der Zürcher Kantonspolizei einhunderttausend Franken überschreiten. Verletzt wurde niemand. Die Wohnung ist allerdings im Moment nicht mehr bewohnbar, wie Mediensprecherin Carmen Surber auf Anfrage mitteilt. Was mit den betroffenen Mietern passiert, wisse sie jedoch nicht.

Die Ursache des Feuers ist derzeit noch unbekannt und wird abgeklärt. Nebst der Kantonspolizei Zürich standen die Stützpunktfeuerwehr Dietikon und die Stadtpolizei Dietikon im Einsatz.