Frankreich

Mutmassliche ETA-Führer in Frankreich festgenommen

Der ETA-Militärchef konnte verhaftet werden (Symbolbild)

Der ETA-Militärchef konnte verhaftet werden (Symbolbild)

Im Kampf gegen die baskische Untergrundorganisation ETA ist der Polizei ein wichtiger Erfolg gelungen: Im Südwesten Frankreichs wurde am Sonntag der Militärchef der Organisation festgenommen, wie am Abend das spanische Innenministerium in Madrid mitteilte.

Oroitz Gurruchaga Gogorza sei der Chef des "militärischen Apparats" der ETA und verantwortlich für die Rekrutierung neuer Kämpfer. Der Militärchef der ETA wurde den Angaben zufolge zusammen mit seinem Stellvertreter Xabier Aramburu festgenommen, als die beiden mit einem gestohlenem Auto und falschen Nummernschildern unterwegs waren.

Es habe sich um eine gemeinsame Operation der französischen und der spanischen Polizei gehandelt. Die Festnahmen seien in dem Dorf Cauna bei Mont-de-Marsan im Südwesten Frankreichs erfolgt.

Die ETA kämpft seit vier Jahrzehnten für die Unabhängigkeit des Baskenlandes, dabei wurden mehr als 800 Menschen getötet. Im Oktober vergangenen Jahres hatte die Organisation das Ende ihres bewaffneten Kampfs verkündet und im November die Bereitschaft zur Abgabe ihrer Waffen erklärt.

Bisher unternahm sie aber keine konkreten Schritte zu Entwaffnung und erklärte auch nicht ihre Auflösung.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1