Wangen an der Aare

Mehrere Verletzte bei acht Unfällen auf der Autobahn A1

Da hatten Polizei und Rettungskräfte viel zu tun. Am Kardonnerstag kam es auf der Autobahn A1 zu insgesamt acht Unfällen. Dabei wurden fünf Personen verletzt. Auf der Autobahn entstand erheblicher Rückstau.

Zwischen 12.50 und 20.06 Uhr kam es am 28. März, auf der Autobahn A1 zu insgesamt acht Verkehrsunfällen. Dies teilt die Polizei Kanton Solothurn mit. Bei einer Auffahrkollision bei der Autobahnausfahrt Wangen an der Aare in Fahrtrichtung Bern, welche sich kurz nach 13.15 Uhr ereignete, waren sechs Fahrzeuge involviert. Ein Personenwagen fing durch die Kollision Feuer, dieses konnte jedoch rasch durch Passanten gelöscht werden.

Vier Autos erlitten Totalschaden und mussten abgeschleppt werden. Eine Person musste durch die Feuerwehr aus ihrem Fahrzeug geborgen werden. Insgesamt vier Personen mussten zur Kontrolle durch die Ambulanz in ein Spital gebracht werden. Der Sachschaden beträgt mehrere 10‘000 Franken.

Bei den übrigen Unfällen handelt es sich ebenfalls um Auffahrkollisionen. Dabei wurde eine Personen leicht verletzt. Durch die Verkehrsunfälle kam es auf der Autobahn A1 in beiden Fahrrichtungen zu erheblichem Rückstau.

Meistgesehen

Artboard 1