Zeugen hatten der Polizei das gefährliche Verhalten eines Automobilisten gemeldet. Die Kantonspolizei Waadt konnte den fehlbaren Lenker schliesslich an der Ausfahrt Lutry Belmont stoppen, wie sie am Montag mitteilte.

Dem 47-jährigen Schweizer wurde sein Führerschein auf der Stelle entzogen. Er war vor Ort nicht vernahmefähig und wurde in eine Ausnüchterungszelle gebracht. Der Alkoholtest ergab einen Wert von 2,6 Promille. Der Vorfall hatte sich nach Polizeiangaben bereits vor rund zehn Tagen abgespielt.